Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork Diablo 3
Artwork Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Blizzard: Deutsche Version von Diablo 3 im Video

Artwork Diablo 3
Artwork Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Der deutschsprachige Betaclient von Diablo 3 ist im Battle.net bei Blizzard verfügbar. Die lokalisierte Version macht einen guten Eindruck, typische Sprachmuster von einigen Klassen sind aber auf der Strecke geblieben.

"Ich kann Angst und Tod riechen. Der gefallene Stern ist nahe": Diese von einer eher hellen Stimme gesprochenen Sätze sind die ersten deutschen Worte, die Spieler eines männlichen Mönchs im Betaclient von Diablo 3 hören. Blizzard hat damit erstmals auf dem Battle.net die lokalisierte Fassung vorgestellt. Sie dürfte so gut wie identisch mit der Verkaufsversion sein, die in den nächsten Monaten in den Handel kommt - einen offiziellen Veröffentlichungstermin hat das Entwicklerstudio ja immer noch nicht bekanntgegeben.

Anzeige

Die deutschen Synchronsprecher wirken professionell, aber auch ein wenig steril. In der Originalfassung haben etwa Hexendoktor und Mönch einen angelsächsisch anmutenden Akzent, in der deutschen Version parlieren sie in Hochdeutsch, das auch Tagesschau-Sprecher nicht besser hinkriegen - was allerdings deutsche TV-, Film- und Gameskonsumenten ja auch so gewohnt sind.

Etwas ungewohnt wirkt, dass die deutsche Version von Diablo 3 den Spieler siezt: Während im Englischen das neutrale "you" Verwendung findet, heißt es hierzulande etwa in den Tooltipps: "Sie sind auf ein Monster getroffen!"

Das Problem einiger Spiele, dass deutschsprachige Texte nicht in den Platz für den meist kürzeren englischen Text passen und etwa Beschreibungen abgeschnitten sind, ist uns nicht aufgefallen.

Bereits jetzt in der Beta können Spieler im Battle.net selbst bestimmen, ob sie die englische, französische oder eben deutsche Version von Diablo 3 installieren und spielen möchten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es diese Wahlmöglichkeit auch bei der fertigen Version im Angebot gibt. Nach aktuellem Wissensstand dürfte es auch problemlos möglich sein, etwa mit einer deutschen Fassung des Rollenspiels mit oder gegen einen englischsprachigen Kumpan anzutreten.

Wer mehr über Lokalisierungen bei Blizzard erfahren möchte: Auf der GDC 2012 hatte William Barnes, Localization Producer und Senior Manager for Plattform Services bei Blizzard, in einem Vortrag über die Erstellung der elf Sprachversionen von Starcraft 2 referiert.


eye home zur Startseite
myr0 15. Mär 2012

es gibt einfach keine stimme, die besser zu cain passt, als die englische...

benji83 15. Mär 2012

Die Sorben sind von Nördlich der Karpaten in der ersten Hälfte des 6. Jahrhunderts a.D...

Trollster 15. Mär 2012

...offiziell. PreLoad ist jetzt auch schon verfügbar.

ponkyho 15. Mär 2012

Man kriegt sogar D2 nur selten unter ¤15-20,- Wird eine sehr ausgiebige Wartezeit :)

hubie 15. Mär 2012

so, damit ich auch flamen kann: Ich muss zustimmen, ich kann ebenfalls so geil englisch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. CEGEKA Deutschland GmbH, München, Köln, Frankfurt
  3. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  4. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 zeigen sich

  2. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  3. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  4. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  5. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  6. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  7. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  8. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  9. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  10. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    chefin | 08:11

  2. Re: kein Problem

    NaruHina | 08:09

  3. Re: kann ich bestätigen.

    Chris1308 | 08:08

  4. Laserschweißen?

    dietzi96 | 08:07

  5. Lüge bzw. Verschleierung

    pu_king81 | 08:07


  1. 07:37

  2. 07:27

  3. 23:03

  4. 19:01

  5. 18:35

  6. 18:21

  7. 18:04

  8. 17:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel