Abo
  • Services:
Anzeige
Mit dieser Konzeptgrafik hat Blizzard auf der GDC 17 die neue Heldin für Overwatch vorgestellt.
Mit dieser Konzeptgrafik hat Blizzard auf der GDC 17 die neue Heldin für Overwatch vorgestellt. (Bild: Peter Steinlechner / Golem.de)

Blizzard: Burgen, Zwerge und eine neue Heldin für Overwatch

Mit dieser Konzeptgrafik hat Blizzard auf der GDC 17 die neue Heldin für Overwatch vorgestellt.
Mit dieser Konzeptgrafik hat Blizzard auf der GDC 17 die neue Heldin für Overwatch vorgestellt. (Bild: Peter Steinlechner / Golem.de)

Das Ende von Project Titan und immer diese Zwerge: Blizzard hat in einem Vortrag über den handgemachten Grafikstil von Overwatch gesprochen - und eine neue Heldin vorgestellt.

Es kommt bei Vorträgen auf der GDC 17 selten vor, dass das Publikum kollektiv nach Luft schnappt. Bei Blizzard war es so - als Art Director Bill Petras mitten in seiner Rede einen weiteren Charakter für Overwatch ankündigte. Bei der kommenden Heldin handelt es sich um einen weiblich anmutenden Roboter-Tank namens Orisa, die halb Stahlpferd und halb Stahlmensch ist und unter anderem über eine Fusionskanone und eine Schutzbarriere verfügt. Wann sie spielbar sein werde, sagte Petras noch nicht.

Anzeige

Dafür sprach er mit seinem Kollegen Arnold Tsang über die Anfangszeit von Overwatch, kurz aber auch über das eingestellte Großprojekt Titan. Beide erzählten, wie am Boden zerstört das Team nach dem Aus für Titan gewesen sei, aber wie Jeff Kaplan mit seiner Ersatzidee eines heldenbasierten Shooters relativ rasch wieder für Begeisterung im Studio gesorgt habe.

Die ersten Entwürfe und Konzeptzeichnungen für Overwatch seien noch recht düster gewesen, bevor auf eine positivere Atmosphäre im Stile von Avengers oder Street Fighter umgeschwenkt worden sei. Eine große Bedeutung hätten vom Start weg die Helden gehabt: Sie sollten so stark wie möglich im Mittelpunkt stehen und so gut es geht sichbar sein - was einer der Gründe für die hellen, nicht übermäßig verwinkelten Maps ist.

Außerdem habe das Team von Anfang an viel Wert auf Diversität gelegt. Das sei wichtig, damit möglichst jeder Spieler mindestens einen Charakter finde, mit dem er sich einigermaßen identifizieren könne.

Der erste Level, der für Overwatch entstand, sei der altägyptische Temple of Anubis gewesen. In dessen teils fast goldenen Umgebungen kommen die Helden laut Petras besonders gut zur Geltung.

Bei dem Vortrag ging es auch um die Karte Eichenwalde - die laut Petras im deutschen Schwarzwald angesiedelt ist. Die Burg darin sei entstanden, weil einer der Leveldesigner immer gesagt habe, er wolle endlich mal eine 3D-Burg für ein Spiel von Blizzard bauen.

Bei Blizzard gibt es laut Petras und Tsang interne Leitlinien, was die Gestaltung der Welten angeht. Ein Element ist die sogenannte Readability. Gemeint ist, dass die Grafik an sich Teil der Kommunikation ist und viel erklärt. Ebenfalls wichtig seien dem Studio die traditionell bewusst übertriebenen Proportionen der Charaktere, die ausführlichen Hintergrundgeschichten und die stimmigen Welten.

Und noch etwas ziehe sich durch alle Spiele: Die Entwickler achteten sehr darauf, dass Welten und Figuren handgemacht aussehen würden - unter anderem, weil das "Könnerschaft" kommuniziere und somit gut fürs Image sei.

Das sei auch einer der Gründe, warum Zwerge in allen Games von Blizzard so prominent aufträten. Allerdings: Die erste Figur in Overwatch war nicht der Zwerg Torbjörn, sondern Tracer, die es zudem fast unverändert vom Konzept ins fertige Spiel geschafft habe und dabei der vermutlich beliebteste Charakter sei.


eye home zur Startseite
TobiVH 03. Mär 2017

Doch man das hat gut Ähnlichkeit. Der Halskranz und die Gelenke. Und auch ein bisschen...

DrBatzen 03. Mär 2017

Mit Winston und Dva hat der neue Hero relativ wenig gemein, da null Beweglichkeit und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    HubertHans | 01:27

  2. Re: Guter Trend auf Golem

    FreiGeistler | 01:09

  3. Re: Leider verpennt

    quineloe | 01:06

  4. Re: "Es sei nicht einzusehen, dass Netflix an die...

    Der Held vom... | 01:00

  5. Re: Gefunden...

    FreiGeistler | 00:20


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel