Abo
  • Services:
Anzeige
Battle.net
Battle.net (Bild: Blizzard)

Blizzard: Battle.net-Software statt einzelner Launcher

Die Betaphase der Battle.net-Software ist beendet, jetzt hat Blizzard den nächsten Schritt angekündigt: Nach und nach sollen alle Spiele nicht mehr über ihre Launcher gestartet werden.

Anzeige

Für viele Spieler dürfte es der liebste Klick des Tages sein: der auf die "Starten"-Schaltfläche des Launchers von World of Warcraft. Diese Routine kann sich ab sofort, wird sich aber spätestens in einigen Wochen minimal ändern. Blizzard kündigte nämlich das Ende der inzwischen mehrjährigen Betaphase der Battle.net-Software an. In naher Zukunft sollen "alle Blizzard-Spiele, die zuvor ihren eigenen Launcher hatten, direkt über die Battle.net-Software gestartet" werden, so das Unternehmen.

Einige Titel lassen sich bereits jetzt nur über die Software aufrufen, etwa Hearthstone und Reaper of Souls, also die Erweiterung für Diablo 3. Betroffen von der Änderung sind also vor allem World of Warcraft und Starcraft 2.

Blizzard sieht als einen der Vorteile der Umstellung, dass Spieler sich nun nur noch einmal für alle Spiele anmelden müssten. Außerdem würden Aktualisierungen automatisch im Hintergrund heruntergeladen und installiert - wer das nicht mag, kann die Funktion abstellen. Praktisch ist die Umstellung auch für alle, die spieleunabhängig mit ihren Freunden chatten wollen.

In den kommenden Wochen werden die Launcher im Zuge eines Updates durch die Battle.net-Software ersetzt. Wer nicht warten will, kann sie auch gleich installieren. Jedenfalls im Prinzip: Zum Redaktionsschluss dieser News waren die Download-Server von Blizzard gerade nicht erreichbar.


eye home zur Startseite
Gungosh 27. Jun 2014

Wobei theonlyone schon recht hat mit altem und neuen Blizzard. Blizzard North (Roper...

Nolan ra Sinjaria 26. Jun 2014

tja da wäre es praktischer, wenn es so wäre wie beim EVE-Launcher, wo alle Accounts mit...

Drizzt 26. Jun 2014

Das stimmt natürlich

FedoraUser 26. Jun 2014

Zumindest Diablo III kann man auch ohne den Launcher direkt starten. Entweder per...

Raistlin 26. Jun 2014

Man muss Tridef auch immer neu einstellen je nach Spiel und ggf. nach Sitzposition. Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  2. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg
  3. Paulinenpflege Winnenden, Stuttgart
  4. Franke Foodservice Systems GmbH, Bad Säckingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  2. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  3. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  4. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  5. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  6. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  7. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  8. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  9. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  10. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: Hat erschreckender Weise recht

    User_x | 00:16

  2. Re: Ethereum hat innerhalb 2 Tagen 15% an Wert...

    neokawasaki | 00:08

  3. Re: Media Markt / Saturn

    ManMashine | 00:02

  4. Re: kein Super Mario Allstars?!?!

    micv | 00:01

  5. Re: Den Kunden interessiert das überhaupt nicht....

    havok2 | 26.06. 23:54


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel