Abo
  • Services:
Anzeige
Battle.net
Battle.net (Bild: Blizzard)

Blizzard: Battle.net-Software statt einzelner Launcher

Die Betaphase der Battle.net-Software ist beendet, jetzt hat Blizzard den nächsten Schritt angekündigt: Nach und nach sollen alle Spiele nicht mehr über ihre Launcher gestartet werden.

Anzeige

Für viele Spieler dürfte es der liebste Klick des Tages sein: der auf die "Starten"-Schaltfläche des Launchers von World of Warcraft. Diese Routine kann sich ab sofort, wird sich aber spätestens in einigen Wochen minimal ändern. Blizzard kündigte nämlich das Ende der inzwischen mehrjährigen Betaphase der Battle.net-Software an. In naher Zukunft sollen "alle Blizzard-Spiele, die zuvor ihren eigenen Launcher hatten, direkt über die Battle.net-Software gestartet" werden, so das Unternehmen.

Einige Titel lassen sich bereits jetzt nur über die Software aufrufen, etwa Hearthstone und Reaper of Souls, also die Erweiterung für Diablo 3. Betroffen von der Änderung sind also vor allem World of Warcraft und Starcraft 2.

Blizzard sieht als einen der Vorteile der Umstellung, dass Spieler sich nun nur noch einmal für alle Spiele anmelden müssten. Außerdem würden Aktualisierungen automatisch im Hintergrund heruntergeladen und installiert - wer das nicht mag, kann die Funktion abstellen. Praktisch ist die Umstellung auch für alle, die spieleunabhängig mit ihren Freunden chatten wollen.

In den kommenden Wochen werden die Launcher im Zuge eines Updates durch die Battle.net-Software ersetzt. Wer nicht warten will, kann sie auch gleich installieren. Jedenfalls im Prinzip: Zum Redaktionsschluss dieser News waren die Download-Server von Blizzard gerade nicht erreichbar.


eye home zur Startseite
Gungosh 27. Jun 2014

Wobei theonlyone schon recht hat mit altem und neuen Blizzard. Blizzard North (Roper...

Nolan ra Sinjaria 26. Jun 2014

tja da wäre es praktischer, wenn es so wäre wie beim EVE-Launcher, wo alle Accounts mit...

Drizzt 26. Jun 2014

Das stimmt natürlich

FedoraUser 26. Jun 2014

Zumindest Diablo III kann man auch ohne den Launcher direkt starten. Entweder per...

Raistlin 26. Jun 2014

Man muss Tridef auch immer neu einstellen je nach Spiel und ggf. nach Sitzposition. Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  2. Softship AG, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  2. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  3. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  4. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  5. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  6. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  7. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  8. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  9. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  10. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Egal was, am Ende sitzt man eh dort.

    Bizzi | 05:16

  2. Re: LTI = Lifetime Insurance

    SzSch | 05:12

  3. Nächstes Jahr um die Zeit...

    maverick1977 | 04:58

  4. Re: Aus Windows wird doch noch ein ordentliches...

    dvdged3 | 04:29

  5. So dass man die GEZ-Gebühren auch noch eintreiben...

    __destruct() | 04:13


  1. 00:01

  2. 18:45

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:37

  7. 15:01

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel