Abo
  • Services:

"Blitzangebote": Cyber Monday bei Amazon.de mit 1 Million Produkten

Amazon verspricht in diesem Jahr 1 Million Produkte zum Cyber Monday und Preissenkungen von bis zu 50 Prozent. Alles könne "aber blitzschnell ausverkauft sein", warnt der Händler. Zalando, Saturn, Cyberport und andere Onlineshops setzen den Black Friday Sale 2013 dagegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011 (Bild: Matt Cardy/Getty Images)

Der Internethändler Amazon hat den Termin für seine diesjährige Cyber-Monday-Woche bekanntgegeben. Wie im vergangenen Jahr werden die Blitzangebote in der Woche vom 23. bis 30. November 2013 online gestellt.

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main

TV-Geräte sind mit bis zu 55 Zoll erhältlich, darunter auch ein Gerät aus dem Bereich Ultra HD TV. Dazu kommen CD-Box-Sets und Filme sowie TV-Serien auf DVD und Blu-ray. Im vergangenen Jahr wurden die Playstation-3-Konsole und die Xbox-360-Konsole Slim angeboten.

An acht Tagen in Folge gibt es auf Amazon.de rund 3.500 sogenannte Blitzangebote mit über einer Million Produkten aus sämtlichen Kategorien mit bis zu 50 Prozent Rabatt. Im vergangenen Jahr waren es nur 1.800 Blitzangebote mit über 750.000 Produkten.

Amazon darf am Cyber Monday nur mit "Tiefstpreisen" werben, wenn die für zwei Stunden angebotenen Produkte mindestens eine halbe Stunde vorrätig sind. Das hatte das Landgericht Berlin am 1. März 2012 entschieden (Az. 91 O 27/11). Das Verfahren gegen den Internethändler hatte die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) geführt.

Amazon erklärt deswegen: "Alle Blitzangebot-Produkte sind zum jeweiligen Aktionsrabatt nur in limitierter Stückzahl erhältlich und können bereits innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein." Der Preis des Produkts wird jeweils zum Start des Deals bekanntgegeben.

Viele andere Onlineshops wie Zalando, Saturn, Lenovo oder Cyberport haben für den 29. November den Black Friday Sale 2013 angekündigt. Das geplante Umsatzziel liegt bei rund 30 Millionen Euro innerhalb von 24 Stunden, daran nehmen 500 Shops mit insgesamt rund 1 Million Deals teil.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

JochenEngel 21. Nov 2013

Hätte man ein paar Minuten für einen Preisvergleich, dann würde man merken, daß der Preis...

wmayer 18. Nov 2013

War im Winter 2012 definitiv nicht so.

Andre S 18. Nov 2013

Herzlich Willkommen im Kapitalismus. Andere Wirtschaftsformen / Systeme haben andere...

Vincenco 18. Nov 2013

Mir scheint, der hiasB ist von der Aluhutträgerfraktion. Keine Ahnung haben aber...

vol1 17. Nov 2013

^^^^^^^^^^


Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    •  /