• IT-Karriere:
  • Services:

"Blitzangebote": Cyber Monday bei Amazon.de mit 1 Million Produkten

Amazon verspricht in diesem Jahr 1 Million Produkte zum Cyber Monday und Preissenkungen von bis zu 50 Prozent. Alles könne "aber blitzschnell ausverkauft sein", warnt der Händler. Zalando, Saturn, Cyberport und andere Onlineshops setzen den Black Friday Sale 2013 dagegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011
Amazon-Lager in Swansea, Wales, am 24. November 2011 (Bild: Matt Cardy/Getty Images)

Der Internethändler Amazon hat den Termin für seine diesjährige Cyber-Monday-Woche bekanntgegeben. Wie im vergangenen Jahr werden die Blitzangebote in der Woche vom 23. bis 30. November 2013 online gestellt.

Stellenmarkt
  1. CargoSoft GmbH, Bremen (Home-Office möglich)
  2. SCHOTT AG, Mainz

TV-Geräte sind mit bis zu 55 Zoll erhältlich, darunter auch ein Gerät aus dem Bereich Ultra HD TV. Dazu kommen CD-Box-Sets und Filme sowie TV-Serien auf DVD und Blu-ray. Im vergangenen Jahr wurden die Playstation-3-Konsole und die Xbox-360-Konsole Slim angeboten.

An acht Tagen in Folge gibt es auf Amazon.de rund 3.500 sogenannte Blitzangebote mit über einer Million Produkten aus sämtlichen Kategorien mit bis zu 50 Prozent Rabatt. Im vergangenen Jahr waren es nur 1.800 Blitzangebote mit über 750.000 Produkten.

Amazon darf am Cyber Monday nur mit "Tiefstpreisen" werben, wenn die für zwei Stunden angebotenen Produkte mindestens eine halbe Stunde vorrätig sind. Das hatte das Landgericht Berlin am 1. März 2012 entschieden (Az. 91 O 27/11). Das Verfahren gegen den Internethändler hatte die Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) geführt.

Amazon erklärt deswegen: "Alle Blitzangebot-Produkte sind zum jeweiligen Aktionsrabatt nur in limitierter Stückzahl erhältlich und können bereits innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein." Der Preis des Produkts wird jeweils zum Start des Deals bekanntgegeben.

Viele andere Onlineshops wie Zalando, Saturn, Lenovo oder Cyberport haben für den 29. November den Black Friday Sale 2013 angekündigt. Das geplante Umsatzziel liegt bei rund 30 Millionen Euro innerhalb von 24 Stunden, daran nehmen 500 Shops mit insgesamt rund 1 Million Deals teil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

JochenEngel 21. Nov 2013

Hätte man ein paar Minuten für einen Preisvergleich, dann würde man merken, daß der Preis...

wmayer 18. Nov 2013

War im Winter 2012 definitiv nicht so.

Andre S 18. Nov 2013

Herzlich Willkommen im Kapitalismus. Andere Wirtschaftsformen / Systeme haben andere...

Vincenco 18. Nov 2013

Mir scheint, der hiasB ist von der Aluhutträgerfraktion. Keine Ahnung haben aber...

vol1 17. Nov 2013

^^^^^^^^^^


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
    Elektromobilität 2020/21
    Nur Tesla legte in der Krise zu

    Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

      •  /