Abo
  • Services:
Anzeige
Blau Prepaid M wurde überarbeitet.
Blau Prepaid M wurde überarbeitet. (Bild: Telefónica)

Blau: Prepaid-Tarif gibt es mit Gratis-EU-Roaming

Blau Prepaid M wurde überarbeitet.
Blau Prepaid M wurde überarbeitet. (Bild: Telefónica)

Blau hat einen seiner Prepaid-Mobilfunktarife überarbeitet. Neu- und Bestandskunden erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Außerdem können die Inklusivleistungen aller Prepaid-Tarife ohne weitere Kosten im EU-Ausland verwendet werden. Aber es gibt auch einen Nachteil.

Der Tarif Blau M wurde von der Telefónica-Tochter aufgestockt. Kunden erhalten jetzt 1 GByte ungedrosseltes Datenvolumen, bisher gab es nur 700 MByte. Im Download sind mit dem Tarif bis zu 21,6 MBit/s und im Upload bis zu 11,2 MBit/s möglich. In der Drosselung gibt es nur noch 64 KBit/s. Mit dem neuen Tarif verkürzt sich die Laufzeit auf vier Wochen - bisher waren es 30 Tage. Die anderen Inklusivleistungen bleiben unverändert: Es stehen wieder 300 Freieinheiten in alle deutschen Netze zur Verfügung, die beliebig auf Telefonate und SMS verteilt werden können.

Anzeige

Blau-Tarif im EU-Ausland kostenlos nutzbar

Für eine Laufzeit von vier Wochen kostet der Prepaid-Tarif Blau M unverändert 9,99 Euro. Alle Inklusivleistungen des Tarifs können bereits jetzt auch im EU-Ausland verwendet werden, verspricht der Anbieter. Die betreffende Tarif-Webseite zeigt derzeit noch veraltete Informationen. Blau bietet seinen Kunden damit etwas früher als verlangt kostenloses EU-Roaming.

Ab dem 15. Juni 2017 sind die europäischen Mobilfunkanbieter verpflichtet, die Inklusivleistungen in Smartphone-Tarifen kostenlos auch im EU-Ausland anzubieten. Kunden können demnach ihre Tarife damit auch im EU-Ausland nutzen, ohne dass weitere Kosten entstehen. Das betrifft das mobile Telefonieren, den SMS-Versand und die Nutzung des mobilen Internets. Blau bietet seinen Kunden diese Leistung schon etwas mehr als eine Woche früher an.

Andere Blau-Prepaid-Tarife bleiben unverändert

Das kostenlose EU-Roaming gilt auch für die Tarife Blau Surf M und Blau Allnet L. Der Tarif Blau Surf M enthält für eine Laufzeit von ebenfalls vier Wochen zu einem Preis von 9,99 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,25 GByte. Anrufe und SMS werden im Tarif mit jeweils 9 Cent berechnet.

Blau Allnet L kostet für vier Wochen 19,99 Euro und enthält eine ungedrosselte Datenflatrate von 2 GByte. Außerdem ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze im Preis enthalten. Blau-Kunden nutzen in Deutschland das Mobilfunknetz von Telefónica.

Nachtrag vom 7. Juni 2017, 9:07 Uhr

Alle Prepaid-Tarife von Blau haben ab sofort nur noch eine Laufzeit von vier Wochen. Zuvor lag die Laufzeit bei 30 Tagen. Die Verkürzung der Laufzeit führt dazu, dass die Tarifoption ein ganzes Mal mehr gebucht werden muss als bisher, wenn das Jahr abgedeckt werden soll. Der Meldungstext wurde entsprechend angepasst.


eye home zur Startseite
franzbauer 07. Jun 2017

Kann ich so nicht bestätigen: 1. Die SMS bzgl. Verlängerung kam bis jetzt immer zu einer...

H4ndy 07. Jun 2017

Ich wurde vor kurzem von Congstar informiert, dass ab 15.06. durch die neue EU-Roaming...

Pecker 07. Jun 2017

Doch, leicht schon, kostet halt nur. Bei der Telekom gibts die Tagesflat mit vollem LTE...

mrgenie 07. Jun 2017

Blau Allnet L kostet für 30 Tage 19,99 Euro und enthält eine ungedrosselte Datenflatrate...

zacha 06. Jun 2017

da kann man jetzt wenigstens im EU-Ausland mit Blau vernünftig surfen, wenn es schon zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MOMENI Gruppe, Hamburg
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Pan Dacom Networking AG, Berlin
  4. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  2. Breko

    Telekom-Chef entschuldigt sich für Äußerungen

  3. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  4. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  5. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  6. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  7. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  8. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  9. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  10. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: wehe man würde das bei Apple vorschlagen ...

    DJMetzger | 15:58

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 15:58

  3. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    ms (Golem.de) | 15:57

  4. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    maverick1977 | 15:52

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 15:52


  1. 15:45

  2. 15:24

  3. 14:47

  4. 14:10

  5. 13:49

  6. 12:32

  7. 12:00

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel