Abo
  • Services:

Blau: Neue Surf-Optionen für Prepaid-Kunden

Die Telefónica-Marke Blau bringt neue Surf-Optionen für den entsprechenden Prepaid-Basistarif. Im Zuge dessen gibt es eine neue Einsteigeroption. Die übrigen Optionen erhalten mehr Datenvolumen - bei zum Teil reduzierten Preisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Blau startet neue Surf-Optionen.
Blau startet neue Surf-Optionen. (Bild: Telefónica Deutschland)

Mehr Datenvolumen für weniger Geld und eine neue Surf-Option für Einsteiger. Diese Neuerungen gibt es ab dem 8. Mai 2018 bei der Telefónica-Marke Blau. Neu ist die Option Surf XS. Für 2,49 Euro erhält der Kunde für eine Laufzeit von vier Wochen ein ungedrosseltes Datenvolumen von 300 MByte. Dabei wird das LTE-Netz verwendet, die maximal mögliche Downloadgeschwindigkeit liegt bei 21,6 MBit/s. In der Drosselung erhalten Kunden für die übrige Laufzeit noch eine Geschwindigkeit von 64 KBit/s.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Im Preis unverändert bleibt die Option Surf S, die mit einer Laufzeit von 28 Tagen 4,99 Euro kostet. Das ungedrosselte Datenvolumen wird von 300 MByte auf 700 MByte erhöht. Mehr Datenvolumen bei einem geringeren Vierwochenpreis gibt es für die Surf-M-Option. Diese kostet künftig für eine Laufzeit von 28 Tagen 8,99 Euro statt bisher 9,99 Euro. Das ungedrosselte Datenvolumen steigt von 1,5 GByte auf 1,75 GByte.

Auch bei der Option Surf L gibt es eine Preisreduktion zusammen mit einer Aufstockung des Datenvolumens. Surf L gibt es mit einer Laufzeit von vier Wochen künftig für 13,99 Euro mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 4 GByte. Bisher kostete die Option für 28 Tage 14,99 Euro und das enthaltene Datenvolumen betrug 3 GByte. Alle Surf-Optionen bieten weder eine Telefon- noch eine SMS-Flatrate.

Alle Optionen haben eine Laufzeit von vier Wochen und verlängern sich automatisch, sofern sie nicht gekündigt wurden oder das Guthaben für eine erneute Buchung nicht ausreicht.

Die Optionen können zum 9-Cent-Tarif von Blau gebucht werden. Dieser kennt keine festen Fixkosten und hat dennoch eine minimale Inklusivleistung: Zum Tarif gehören alle vier Wochen 10 MByte ungedrosseltes LTE-Datenvolumen. Jedes weitere MByte wird dann mit 24 Cent berechnet. Jede Telefonminute und SMS in alle deutschen Netze kostet jeweils 9 Cent. Blau nutzt das Mobilfunknetz von Telefónica.



Anzeige
Hardware-Angebote

Vögelchen 15. Mai 2018

Jetzt haben wir den 15. Mai, ich wollte gerade eine Datenflat buchen, aber mir werden...

elgooG 07. Mai 2018

Darüber ärgere ich mich sogar sehr oft auf Golem. Tabellen würden so manchen Artikel sehr...

Missingno. 07. Mai 2018

Sollte dein Adblocker den Artikel nicht filtern?


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /