Blade Runner 2099 bei Prime Video: Amazon gibt grünes Licht für Blade-Runner-Serie

Amazon hat die Produktion der Science-Fiction-Serie Blade Runner 2099 für Prime Video in Auftrag gegeben. Die Serie spielt 50 Jahre nach Blade Runner 2049.

Artikel veröffentlicht am ,
Wird Harrison Ford auch bei Blade Runner 2099 dabei sein?
Wird Harrison Ford auch bei Blade Runner 2099 dabei sein? (Bild: Gabriel Bouys/AFP via Getty Images)

Die Science-Fiction-Serie Blade Runner 2099 wird kommen. Amazon Studios hat offiziell die Produktion der Serie in Auftrag gegeben. Das berichten übereinstimmend Deadline, Variety sowie The Hollywood Reporter mit Kommentaren der Beteiligten. Erste Hinweise auf die Blade-Runner-Serie gab es bereits im November 2021 und Anfang des Jahre hat sich Amazon auf die Suche nach Autoren für Blade Runner 2099 begeben.

Stellenmarkt
  1. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
Detailsuche

Details zur Handlung der Science-Fiction-Serie werden noch unter Verschluss gehalten. Der Titel deutet darauf hin, dass die Serie fünfzig Jahre nach den Ereignissen des Kinofilms Blade Runner 2049 spielen wird. Die Fortsetzung von Blade Runner kam 2017 in die Kinos. Regie führte Denis Villeneuve, der danach unter anderem das Remake von Dune machte.

Der erste Teil von Blade Runner kam 1982 in die Kinos und genießt mittlerweile Kultstatus. Beim ersten Film führte Ridley Scott Regie. Bei der geplanten Blade-Runner-Serie ist Scott als Executive Producer dabei. Ebenfalls als Executive Producer dabei ist Silka Luisa, die auch als Showrunnerin der Serie fungiert.

Blade Runner 2099 soll den Geist der Vorgängerfilme beibehalten

Wann Blade Runner 2099 bei Prime Video laufen wird, ist noch nicht bekannt. Bisher liegen auch noch keine Informationen dazu vor, wer bei der Science-Fiction-Serie mitspielen wird. Im ersten Teil spielte Harrison Ford eine der Hauptrollen und war auch in der Fortsetzung zu sehen. Ob Ford auch bei Blade Runner 2099 dabei sein wird, ist nicht bekannt.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Das Original von Blade Runner, bei dem Ridley Scott Regie führte, gilt als einer der größten und einflussreichsten Science-Fiction-Filme aller Zeiten, und wir freuen uns, unseren Prime-Video-Kunden weltweit Blade Runner 2099 vorstellen zu können", erklärte Vernon Sanders, Head of Global Television bei Amazon Studios.

"Wir fühlen uns geehrt, diese Fortsetzung des Blade-Runner-Franchise präsentieren zu können und sind zuversichtlich, dass Blade Runner 2099 durch die Zusammenarbeit mit Ridley (Scott), Alcon Entertainment, Scott Free Productions und der bemerkenswert talentierten Silka Luisa den Intellekt, die Themen und den Geist seiner Vorgängerfilme beibehalten wird", erwartet Sanders.

Alcon Entertainment arbeitet mit Amazon zusammen

"Wir sind hocherfreut, unsere Zusammenarbeit mit unseren Freunden bei Amazon fortzusetzen. Und wir sind mehr als begeistert, den Blade-Runner-Kanon mit der provokativen Geschichte, die Silka geschaffen hat, in ein neues Reich zu erweitern", ergänzten Andrew Kosove und Broderick Johnson, die Co-CEOs und Mitbegründer von Alcon Entertainment. Alcon Entertainment erwarb die Film- und Fernsehrechte an Blade Runner im Jahr 2011. Zusammen mit Amazon hat Alcon Entertainment die Science-Fiction-Serie The Expanse (g+) ab der vierten Staffel produziert. Alle sechs Staffeln von The Expanse sind im Abo von Prime Video enthalten.

"Das Publikum entdeckte Ridley Scotts brillante Vision von Blade Runner erstmals vor 40 Jahren, und seither ist der Film zu einem der einflussreichsten Science-Fiction-Filme aller Zeiten geworden. Die Fortsetzung von Denis Villeneuve, Blade Runner 2049, wurde dann zu einer der am besten bewerteten Fortsetzungen aller Zeiten. Wir wissen also, dass die Messlatte für den nächsten Teil sehr hoch liegt. Gemeinsam mit Silka und unseren Partnern bei Amazon und Scott Free Productions hoffen wir, dass wir diesem Standard gerecht werden und das Publikum mit der nächsten Generation von Blade Runner begeistern können", heißt es weiter von Kosove und Johnson in einer gemeinsamen Erklärung.

Blade Runner basiert auf dem Roman Träumen Androiden von elektrischen Schafen? des US-amerikanischen Autors Philip K. Dick. Der Roman erschien 1968 und wurde nach der Verfilmung auch unter dem Titel Blade Runner verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
    Neue Grafikkarten
    Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

    Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

  3. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /