• IT-Karriere:
  • Services:

Razer Blackwidow V3: Verfügbarkeit und Fazit

Die Blackwidow V3 kostet im Onlineshop von Razer 150 Euro. Die Tastatur ist zu gleichem Preis auch mit linearen Schaltern erhältlich.

Fazit

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning bei München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Die Blackwidow V3 ist eine grundsolide Tastatur, die hervorragend verarbeitet ist und Razers gute grüne Switches mit Klick verwendet. Alles in allem ist die Tastatur so unauffällig gestaltet, dass sie auch in einem Büro eine gute Figur macht - vorausgesetzt, die Kollegen akzeptieren das Klicken.

Die Klicks der Schalter sind allerdings nicht die einzigen Geräusche, die die Blackwidow V3 macht: Bei jedem Anschlag produzieren wir ein nachhallendes mechanisches Pingen, das unsere Tippgeräusche wie eine Art Wabern einhüllt. Wir haben uns nach einer Weile daran gewöhnt, ob es auch Umstehende tun würden, ist die Frage.

Gut umgesetzt finden wir die spartanische Mediensteuerung mit nur einem Button. Wir brauchen im Alltag ehrlich gesagt nicht mehr: Wie bei einem Kopfhörer können wir durch einfachen, doppelten oder dreifachen Druck unsere Musik steuern. Das Lautstärkerad finden wir ebenfalls praktisch, vor allem, weil wir es umprogrammieren können.

  • Die Blackwidow V3 von Razer ist eine klassische 100-Prozent-Tastatur. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Blackwidow V3 hat einen Nummernblock und F-Tasten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Grundplatte ist aus Aluminium, die Bodenplatte aus Kunststoff. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Razer verwendet bei der Blackwidow V3 seine eigenen Switches, die eine große Lichtfläche bieten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Am oberen rechten Rand befinden sich ein Multifunktionsrad und eine Mediensteuerung, die nur einen einzelnen Knopf benötigt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Tastaturkappen sind aus dickem ABS-Kunststoff, die Legenden sind mit einem transparenten Kunststoff eingespritzt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die mitgelieferte Handballenablage ist zwar groß, aber ungepolstert und entsprechend nicht besonders bequem. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Rückseite gibt es ein einfaches Kabelmanagementsystem. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Füße lassen sich in zwei Stufen aufstellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Razer verwendet bei der Blackwidow V3 seine eigenen Switches, die eine große Lichtfläche bieten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Razers Software Synapse ist zumindest für die Programmierung unerlässlich, unsere Einstellungen können wir als Profile auf der Tastatur direkt speichern. Man kann von Tastatur-Software halten, was man will: Synapse finden wir verglichen mit den Programmen anderer Hersteller noch akzeptabel.

Razer BlackWidow V3 - Premium Mechanical Full-Size Gaming Keyboard (Mechanische Tastatur mit Green Switches (Taktil & Klickend), RGB Chroma Beleuchtung, Medientasten) QWERTZ - DE-Layout

Ein Highlight der Blackwidow V3 sind die Tastaturkappen, die aus dickem ABS mit eingespritzen Zeichen bestehen. Zusammen mit der großflächig ausgestrahlten Beleuchtung unter den Switches ergibt sich zudem eine sehr konstante Ausleuchtung mit wenig Streulicht.

Mit 150 Euro gehört die Blackwidow V3 nicht zu den günstigsten mechanischen Tastaturen auf dem Markt. Angesichts der Verarbeitung, der guten Schalter und der tollen Tastaturkappen halten wir den Preis aber durchaus für gerechtfertigt. Sollte Razer irgendwann einmal noch eine vernünftige Handballenauflage dazugeben, wären wir wunschlos glücklich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Gute Lichtausbeute
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  3. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  4. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...

trashbin 20. Jan 2021 / Themenstart

Es gibt zum Glück auch einige Tastaturen, deren RGB-Einstellungen völlig unabhängig vom...

FreiGeistler 19. Jan 2021 / Themenstart

Ja, "Pings" deuten üblicherweise auf einen Fehler in der Konzeption hin. Die Backplate...

FreiGeistler 19. Jan 2021 / Themenstart

Kommt ganz auf den Switch an. Die meissten sind laut, die reds und whites üblicherweise...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

    •  /