Razer Blackwidow V3: Verfügbarkeit und Fazit

Die Blackwidow V3 kostet im Onlineshop von Razer 150 Euro. Die Tastatur ist zu gleichem Preis auch mit linearen Schaltern erhältlich.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Serviceexperte (m/w/d) IT Identity Management (IDM) & AD
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
Detailsuche

Die Blackwidow V3 ist eine grundsolide Tastatur, die hervorragend verarbeitet ist und Razers gute grüne Switches mit Klick verwendet. Alles in allem ist die Tastatur so unauffällig gestaltet, dass sie auch in einem Büro eine gute Figur macht - vorausgesetzt, die Kollegen akzeptieren das Klicken.

Die Klicks der Schalter sind allerdings nicht die einzigen Geräusche, die die Blackwidow V3 macht: Bei jedem Anschlag produzieren wir ein nachhallendes mechanisches Pingen, das unsere Tippgeräusche wie eine Art Wabern einhüllt. Wir haben uns nach einer Weile daran gewöhnt, ob es auch Umstehende tun würden, ist die Frage.

Gut umgesetzt finden wir die spartanische Mediensteuerung mit nur einem Button. Wir brauchen im Alltag ehrlich gesagt nicht mehr: Wie bei einem Kopfhörer können wir durch einfachen, doppelten oder dreifachen Druck unsere Musik steuern. Das Lautstärkerad finden wir ebenfalls praktisch, vor allem, weil wir es umprogrammieren können.

  • Die Blackwidow V3 von Razer ist eine klassische 100-Prozent-Tastatur. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Blackwidow V3 hat einen Nummernblock und F-Tasten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Grundplatte ist aus Aluminium, die Bodenplatte aus Kunststoff. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Razer verwendet bei der Blackwidow V3 seine eigenen Switches, die eine große Lichtfläche bieten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Am oberen rechten Rand befinden sich ein Multifunktionsrad und eine Mediensteuerung, die nur einen einzelnen Knopf benötigt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Tastaturkappen sind aus dickem ABS-Kunststoff, die Legenden sind mit einem transparenten Kunststoff eingespritzt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die mitgelieferte Handballenablage ist zwar groß, aber ungepolstert und entsprechend nicht besonders bequem. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Rückseite gibt es ein einfaches Kabelmanagementsystem. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Füße lassen sich in zwei Stufen aufstellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Razer verwendet bei der Blackwidow V3 seine eigenen Switches, die eine große Lichtfläche bieten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Razers Software Synapse ist zumindest für die Programmierung unerlässlich, unsere Einstellungen können wir als Profile auf der Tastatur direkt speichern. Man kann von Tastatur-Software halten, was man will: Synapse finden wir verglichen mit den Programmen anderer Hersteller noch akzeptabel.

Razer BlackWidow V3 - Premium Mechanical Full-Size Gaming Keyboard (Mechanische Tastatur mit Green Switches (Taktil & Klickend), RGB Chroma Beleuchtung, Medientasten) QWERTZ - DE-Layout

Ein Highlight der Blackwidow V3 sind die Tastaturkappen, die aus dickem ABS mit eingespritzen Zeichen bestehen. Zusammen mit der großflächig ausgestrahlten Beleuchtung unter den Switches ergibt sich zudem eine sehr konstante Ausleuchtung mit wenig Streulicht.

Mit 150 Euro gehört die Blackwidow V3 nicht zu den günstigsten mechanischen Tastaturen auf dem Markt. Angesichts der Verarbeitung, der guten Schalter und der tollen Tastaturkappen halten wir den Preis aber durchaus für gerechtfertigt. Sollte Razer irgendwann einmal noch eine vernünftige Handballenauflage dazugeben, wären wir wunschlos glücklich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Gute Lichtausbeute
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


trashbin 20. Jan 2021

Es gibt zum Glück auch einige Tastaturen, deren RGB-Einstellungen völlig unabhängig vom...

FreiGeistler 19. Jan 2021

Ja, "Pings" deuten üblicherweise auf einen Fehler in der Konzeption hin. Die Backplate...

FreiGeistler 19. Jan 2021

Kommt ganz auf den Switch an. Die meissten sind laut, die reds und whites üblicherweise...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arduino und Python
Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Bis Ende 2022: VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren
    Bis Ende 2022
    VW-Manager müssen wegen Chipkrise Verbrenner fahren

    2022 werden VWs Manager den Kurs des Unternehmenschefs Herbert Diess nicht fahren können - Elektroautos und Hybride können als Dienstwagen nicht bestellt werden.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /