Abo
  • Services:
Anzeige
Blackphone mit Mittelklasse-Ausstattung
Blackphone mit Mittelklasse-Ausstattung (Bild: Blackphone)

Blackphone: Mittelklasse-Smartphone mit Verschlüsselungsdiensten

Der Hersteller des Blackphones hat erstmals die wichtigen Daten des Smartphones genannt. Als das Blackphone Ende Februar 2014 erstmals gezeigt wurde, war noch vieles unklar. Jetzt zeigt sich, dass das Blackphone keineswegs ein Oberklassemodell ist, wie es der Hersteller versprochen hatte.

Anzeige

Das Blackphone wird ein 4,7 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln haben. Das entspricht einem Display im Mittelklassesegment und keinesfalls der Oberklasse. So wurde das Blackphone-Smartphone vom Anbieter noch Ende Februar 2014 auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona versprochen. Auch die übrige technische Ausstattung rangiert maximal im Mittelklassebereich.

Eigentlich sollte das Blackphone 2 GByte Arbeitsspeicher bekommen, es steht jedoch nur 1 GByte zur Verfügung. Zudem gibt es 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Ob auch Speicherkarten mit bis zu 64 GByte Kapazität unterstützt werden, ist nicht bekannt.

Tegra 4i mit 2-GHz-Taktrate

Im Smartphone steckt Nvidias Quad-Core-Prozessor Tegra 4i, der mit bis zu 2 GHz läuft. Auf dem MWC 2014 wurde noch ein Prozessor mit mindestens 2 GHz versprochen. Das Smartphone hat hinten eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht und vorn ist eine 5-Megapixel-Kamera untergebracht.

Das Smartphone arbeitet nur auf den LTE-Bändern 3, 7 und 20, so dass es auf vielen LTE-Frequenzen nicht verwendet werden kann. Zudem wird UMTS auf den vier Frequenzen 850, 900, 1.900 und 2.100 MHz sowie Quad-Band-GSM geboten. Es gibt nur Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und einen GPS-Empfänger.

Auf dem Blackphone läuft ein angepasstes Android, das auf Android 4.4 alias Kitkat basiert. Die Macher nennen das Resultat PrivatOS. Das Blackphone wird mit einer Reihe von kostenpflichtigen Zusatzdiensten gekoppelt, die es auch für andere Geräte gibt, die aber im Blackphone-Preis von 630 US-Dollar für zwei Jahre enthalten sind. Näheres dazu erklärt der Hands-on-Artikel von Golem.de zum Blackphone. Die ersten Modelle des Blackphones sollen laut Anbieterwebseite bereits ausverkauft sein und erst frühestens im Juni 2014 ausgeliefert werden. Ab wann das Smartphone wieder verfügbar sein wird, ist vollkommen unklar.


eye home zur Startseite
Nebucatnetzer 29. Apr 2014

Was gibts da zu lachen? Android kannst du ziemlich schnell ohne Google haben.

paris 29. Apr 2014

Auf jeden Fall meint vollem dann wohl, dass iphone 5s wäre nicht mal mittelklasse...

miauwww 29. Apr 2014

nixxx



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Popken Fashion Services GmbH, Rastede
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Debeka-Gruppe, Koblenz
  4. billpay GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. inklusive Wonder Woman Comic
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Gerichtsurteil

    Bundesnetzagentur setzt Vorratsdatenspeicherung aus

  2. Datenschutz

    Real will keine Gesichter mehr scannen

  3. Social Media

    Facebook feiert zwei Milliarden MAUs

  4. Online-Handel

    Websperren sollen Verbraucherschutz stärken

  5. Verbrennungsmotor

    Benzin-Drohne soll fünf Tage in der Luft bleiben

  6. Assistenzsysteme

    Kängurus verwirren Volvos

  7. RapidE

    Aston Martin kündigt erstes Elektroauto für 2019 an

  8. Honor 9 im Hands on

    Huawei macht das P10 überflüssig

  9. Qualcomm

    Snapdragon 450 unterstützt Iris-Scan

  10. Google Daydream

    Qualcomm verrät Details zu Standalone-Headsets



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Aruba HPE Indoor-Tracking leicht gemacht
  2. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  3. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN

Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

  1. Hääähh?

    Lebenszeitverme... | 11:00

  2. Re: Erinnert mich an P60 und P66 :-)

    mathew | 10:59

  3. Re: Ich dachte Facebook sei tot

    Trollversteher | 10:58

  4. Re: Danke !!!

    AngryFrog | 10:58

  5. Re: Wie wird das wohl in der Praxis laufen?

    Kein Kostverächter | 10:49


  1. 10:34

  2. 10:13

  3. 10:02

  4. 09:30

  5. 08:58

  6. 08:37

  7. 08:06

  8. 07:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel