• IT-Karriere:
  • Services:

Blackmagic Design: Pocket Cinema Camera 6K Pro macht Anwenderwünsche wahr

Blackmagic Design hat in der Videokamera Pocket Cinema Camera 6K Pro ein Klappdisplay und vieles umgesetzt, was Profis bisher vermisst haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Pocket Cinema Camera 6K Pro
Pocket Cinema Camera 6K Pro (Bild: Blackmagic Design)

Die neue Pocket Cinema Camera 6K Pro von Blackmagic Design ist eine digitale Filmkamera mit Super-35-Sensor (12,99 x 23,10 mm) und einem EF-Mount-Objektivanschluss. Der Sensor erreicht eine Auflösung von 6.144 x 3.456 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

In die Kamera wurden ein schwenkbarer Bildschirm, Neutraldichte-Filter und neue Akkus eingebaut. Damit werden die meisten Anwenderwünsche erfüllt.

Die Pocket Cinema Camera 6K Pro (BMPCC6KP) hat ein neigbares und 5 Zoll (12,7 cm) großes Touchscreen-LC-Display, das über eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel verfügt und auch bei hellem Licht gut erkennbar sein sollte. Es arbeitet mit einer Helligkeit von maximal 1.500 Nits.

Ins Gehäuse wurden drei motorgetriebene Neutraldichte-Filter eingebaut, die in den Lichtgang geschoben werden können, damit es nicht zu Überbelichtungen kommt. Ob beim Gehäuse ein wertigerer Kunststoff verwendet wurde, ist nicht erkennbar.

Im Vergleich zum Vorgänger soll die Akkulaufzeit der BMPCC6KP deutlich gesteigert worden sein. Das soll durch den Umstieg auf Sonys Akku des Typs NP F570 gelungen sein. Zuvor verwendete Blackmagic Design Canon-Akkus.

Die Kamera verfügt über SD UHS-II- und CFast-2.0-Speicherkarten-Slots sowie eine USB-C-Schnittstelle und zwei Mini-XLR-Audioeingänge. Gegen Aufpreis gibt es einen aufsteckbaren Sucher, der auf der Kamera montiert wird. Zudem wird ein Handgriff angeboten, in den zwei Akkus eingesetzt werden können.

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6K (Steckplatz für Speicherkarten)

Die Blackmagic Design Pocket Cinema Camera 6K Pro kostet rund 2.500 US-Dollar, der Sucher wird für knapp 500 US-Dollar und der Zusatzgriff für 150 US-Dollar verkauft. Die Kamera soll bereits verfügbar sein, ein kurzer Check zeigt jedoch, dass dies in Deutschland noch nicht der Fall ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)

ad (Golem.de) 22. Feb 2021 / Themenstart

Gibt einfach beide Ausdrücke.

unbuntu 18. Feb 2021 / Themenstart

Haben solche Kameras eigentlich nen vernünftigen Bildstabi oder gehen die davon aus, dass...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel


        •  /