Blacklight Retribution: Zombie geht nach 20 Jahren in Rente

Die Zombie Studios sind eines der ältesten unabhängigen Entwicklerteams, jetzt gehen die Eigentümer in den Ruhestand. Einige Spielerechte, darunter die an Blacklight Retribution, gehen an eine Nachfolgefirma.

Artikel veröffentlicht am ,
Blacklight Retribution
Blacklight Retribution (Bild: Zombie Studios)

Das Entwicklerstudio Zombie Studios aus Seattle stellt nach über 20 Jahren Tätigkeit den Betrieb ein. Auf ihrer Webseite schreiben die Eigner in einer Art offenem Brief, dass sie "in den Ruhestand" gehen - weitere Angaben machen sie nicht. Anzeichen für finanzielle Schwierigkeiten oder Ähnliches gibt es nicht. Gründer und bis zuletzt Eigentümer sind Joanna Alexander und Mark Long, die beide kaum in der Öffentlichkeit aufgetreten sind.

Stellenmarkt
  1. Software Tester / Softwaretester (m/w/d)
    AGROLAB GMBH, Landshut
  2. IT-Systembetreuer (m/w/d) Sharepoint
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Zumindest ein Teil der Mitarbeiter arbeitet in einem neuen Studio namens Builder Box weiter, das auch Rechte an Spielen von Zombie übernimmt - insbesondere an Blacklight Retribution, einem 2012 veröffentlichten Actionspiel.

Zombie hat vor allem Actionspiele produziert, die bekanntesten sind wohl die der ab 1998 veröffentlichten Serie Spec Ops. Gelegentlich haben die Macher auch Adventures sowie Lizenzproduktionen umgesetzt, etwa zum Horrorfilm Saw sowie zu den Teenage Mutant Ninja Turtles und zu Frogger.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Katastrophenschutz: Endlich klingelt es am Warntag
    Katastrophenschutz  
    Endlich klingelt es am Warntag

    Zwei Jahre nach dem ersten bundesweiten Warntag klingelt es dank Cell Broadcast deutschlandweit. An anderen Stellen fehlen weiterhin Warnmittel.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Friedhelm Greis

  2. Listan: Be-Quiet-Eigner kauft Tastaturhersteller Mountain
    Listan
    Be-Quiet-Eigner kauft Tastaturhersteller Mountain

    Listan wird künftig neben Netzteilen von Be Quiet und Lüftern von Xilence auch Tastaturen und Mäuse anbieten - Mountain wird übernommen.

  3. Deepmind: Ist KI nun schlauer als bekannte Mathematiker?
    Deepmind
    Ist KI nun schlauer als bekannte Mathematiker?

    Künstliche Intelligenz hat einen neuen Rechenweg für Matrizen gefunden. Wir erklären im Detail, was genau Deepmind geschafft hat und warum weitere Durchbrüche zu erwarten sind.
    Von Matthias Müller-Brockhausen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.640,90€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /