Abo
  • Services:

Technische Spezifikationen zum Blackberry Z10 und Q10

Blackberry hat technische Daten zum Blackberry Z10 nachgereicht, das Gerät wird nun auf der Herstellerseite aufgeführt. Das Blackberry Q10 ist noch nicht gelistet, aber uns liegt nun das technische Datenblatt vor.

  • Blackberry stellt Z10 und Q10 vor (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry stellt Z10 und Q10 vor (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
  • Blackberry stellt Z10 und Q10 vor (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
  • Blackberry stellt Z10 und Q10 vor (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry)
  • Blackberry Q10 (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
  • Blackberry Z10 (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
Blackberry stellt Z10 und Q10 vor (Quelle: Blackberry / Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Im Blackberry Z10 befindet sich ein 4,2 großer Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln. Durch das vergleichsweise kleine Display ergibt das eine hohe Pixeldichte von 355 ppi. Das iPhone 5 hat 326 ppi. Das Display wird durch kratzfestes Glas vor Beschädigungen geschützt. Auf der Rückseite des Smartphones befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, LED-Fotolicht und Bildstabilisierung. Auf der Vorderseite gibt es eine 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonie.

NFC-Chip und HDMI-Anschluss vorhanden

Das Smartphone hat einen OMAP-4470-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 2 GByte, der Flash-Speicher ist 16 GByte groß. Der Steckplatz für Micro-SD-Karten unterstützt Speicherkarten mit bis zu 64 GByte. Neben einem Mikro-USB-Anschluss gibt es einen HDMI-Ausgang, einen GPS-Empfänger, einen NFC-Chip sowie eine Kopfhörerbuchse.

Die vier LTE-Frequenzen 700, 900, 1.800 sowie 2.600 MHz unterstützt das Blackberry Z10. Außerdem funkt es auf den drei UMTS-Frequenzen 850, 900 sowie 2.100 MHz und bietet Quad-Band-GSM. Ferner stehen Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 4.0 bereit.

Das Gehäuse ist 130 x 65,6 x 9 mm groß und das Gewicht beträgt 137,5 Gramm. Das Blackberry Z10 hat einen auswechselbaren Akku mit einer Kapazität von 1.800 mAh. Im UMTS-Betrieb wird eine maximale Sprechzeit von 10 Stunden mit einer Akkuladung angegeben. Ein Wert für die Verwendung im GSM-Betrieb liegt nicht vor. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach 13 Tagen wieder aufgeladen werden.

Blackberry Q10 mit QWERTZ-Tastatur

Auf Nachfrage hat Golem.de von Blackberry nun ein technisches Datenblatt vom Blackberry Q10 erhalten. Das Blackberry Q10 hat einen Super-Amoled-Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 3,1 Zoll und eine Auflösung von 720 x 720 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 328 ppi, sie liegt damit auf dem Niveau des iPhone 4. Direkt unterhalb des Displays befindet sich eine QWERTZ-Tastatur, mit der sich besser als auf einem Touchscreen tippen lassen soll.

Wie auch das Blackberry Z10 hat das Q10-Modell eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht sowie vorne eine 2-Megapixel-Kamera. Auch der verwendete Prozessor und die Speicherbestückung sind identisch. Das gilt auch für WLAN, Bluetooth, NFC-Chip und HDMI-Ausgang. Das Blackberry Q10 deckt ebenfalls LTE ab, nähere Details liegen dazu nicht vor. Bei Maßen von 119,6 x 66,8 x 10,35 wiegt es 139 Gramm. Zur Akkulaufzeit gibt es noch keine Angaben.

 Blackberry Z10 und Q10: Erste Smartphones mit Blackberry 10 vorgestellt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

oSu. 03. Feb 2013

Ja bist Du, wenn Du meinst das eine Ähnlichkeit besteht, würde ich an Deiner stelle mal...

partygranate 01. Feb 2013

Der HUB und die Art diesen zu bedienen, Screenshare, Time Shift bei Fotos, die Tastatur...

partygranate 01. Feb 2013

Aufdringlich? Die haben meiner Meinung nach bisher die meisten Tests gemacht und...

partygranate 31. Jan 2013

Ok und warum bitte nicht? Ach und wenn Du schon in dem Stil "flamest" dann bitte mit...

aluu 31. Jan 2013

falsch. das mein video in der ui läuft liegt am player. dafür braucht man keine rom...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /