Blackberry OS, Deathloop, Intel: Bye Bye, Blackberry

Was am 3. Januar 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Blackberry OS, Deathloop, Intel: Bye Bye, Blackberry
(Bild: Pixy.org)

Rootkit für HPE-Server löscht Daten: Die Sicherheitsforscher des Unternehmens Amnpardaz beschreiben eine Malware, die sie als iLOBleed bezeichnen. Dabei handelt es sich um ein Rootkit, das regelmäßig die Datenträger des Servers löscht. Ausgenutzt werden für die Schadsoftware Sicherheitslücken in der Fernwartungssoftware iLO von HPE. (sg)

Intel verbessert Alder-Lake-Support unter Linux: Der sogenannte Thread Director für die Alder-Lake-Chips von Intel bekommt besseren Linux-Support. Die Entwickler setzten dafür eine Unterstützung des sogenannten Hardware Feedback Interface (HFI) um. Der Linux-Kernel soll so die Last besser auf die P-Cores und E-Cores der Hybrid-Architektur verteilen. (sg)

Phison E26: Der Controller-Hersteller Phison zeigt auf der CES 2022 erstmals den E26-Chip auf einer Prototypen-SSD, eine solche erreicht dank PCIe Gen5 x4 über 10 GByte/s an Transferrate. Partner erhalten derzeit Muster, finale SSDs sollen in den kommenden Monaten folgen. (ms)

Termin für Xbox-Version von Deathloop: Bislang ist das Actionspiel Deathloop (Test auf Golem.de) nur für Windows-PC und Playstation 5 erhältlich. Im Kleingedruckten einer Werbung schreibt Entwickler Bethesda nun, dass die Xbox-Umsetzung "nicht vor" dem 14. September 2022 erscheint - das wäre genau ein Jahr nach dem Start der bislang verfügbaren Versionen. Wir verstehen den Hinweis so, dass Deathloop tatsächlich gegen Mitte September 2022 für Xbox Series X/S (nicht One) auf den Markt kommt. (ps)

Blackberry-Smartphones funktionieren nicht mehr: Am 4. Januar 2022 werden alle Funktionen rund um das Blackberry-Betriebssystem eingestellt. Das betrifft alle Geräte von Blackberry OS 7 bis Blackberry OS 10, erklärte das Unternehmen. Von der Einstellung sind keine Blackberry-Geräte mit Android betroffen. Diese können weiterhin verwendet werden. (ip)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /