Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry Keyone
Blackberry Keyone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Blackberry Hub und mehr ist wieder mit dabei

Die Werte auf dem Papier versprechen viel, die Realität sieht dann aber ganz anders aus. Mit einem fest eingebauten 3.505-mAh-Akku und dem stromsparenden Snapdragon 625 sollte das Keyone eine ordentliche Akkulaufzeit liefern. Der Hersteller betont, dass das Gerät auf eine möglichst lange Einsatzzeit hin getrimmt sei. In der Praxis merken wir davon allerdings überhaupt nichts, das Smartphone muss bei alltäglicher Nutzung mindestens einmal täglich geladen werden.

Anzeige
  • Blackberry Keyone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des Keyone ist leicht angeraut, dadurch rutscht das Smartphone nicht leicht aus der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links das Keyone, recht das Priv mit ausgeschobener Tastatur (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links das Keyone, rechts das Priv mit eingeschobener Tastatur; das Priv bietet mehr Platz auf dem Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Keyone liegt gut in der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In der Leertaste der Keyone-Tastatur steckt ein Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die 12-Megapixel-Kamera des Keyone macht keine besonders guten Bilder. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Unterseite gibt es einen USB-Typ-C-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vorne ist eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht verbaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Keyone-Tastatur tippt es sich sehr angenehm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Oberseite hat das Keyone eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Beim Schreiben gefiel uns die Keyone-Tastatur (l.) etwas besser als die Priv-Tastatur (r.). (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links die Priv-Tastatur, rechts die Keyone-Tastatur - das Layout ist gleich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Keyone-Kamera liefert blasse Farben, weil das Foto überbelichtet ist. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Keyone-Kamera liefert eine geringe Schärfe und rauscht erheblich. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Mehr Detailzeichnung und kein störendes Rauschen bei der Pixel-Kamera. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Pixel-Kamera liefert im Vergleich knackigere Farben. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Links das Keyone, recht das Priv mit ausgeschobener Tastatur (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Akku schafft das Abspielen eines Full-HD-Videos bei maximaler Displayhelligkeit gerade einmal 5,5 Stunden lang. Das ist ein besonders schlechter Wert. Zum Vergleich: Das mit einem deutlich leistungsfähigeren Prozessor ausgestattete Priv-Smartphone schafft hier mit über 10 Stunden einen sehr ordentlichen Wert.

Die Konkurrenz holt mehr raus

Mit den gleichen Komponenten wie im Keyone schaffen andere Hersteller deutlich bessere Werte: Lenovos Moto G5 Plus mit dem gleichen Prozessor und einem 3.000-mAh-Akku erreicht mit 11 Stunden eine doppelt so lange Laufzeit. Und mit Lenovos Moto Z Play mit 3.510-mAh-Akku und Amoled-Bildschirm kann das Blackberry-Smartphone erst recht nicht mithalten: Das modulare Smartphone bietet die Rekordlaufzeit von 18 Stunden.

Immerhin kann der Akku im Keyone mittels Schnellladetechnik geladen werden. Anwender können dabei festlegen, ob das normale Ladeverfahren oder die Schnellladetechnik genutzt wird. Beim Laden des Akkus zeigt das Display bei Bedarf den exakten Ladestand mit einer farbigen Linie an, ohne dass das Display angeschaltet werden muss. Bei Bedarf kann auch dieses abgeschaltet werden.

Spezielle Blackberry-Anpassungen

Das Keyone läuft erfreulicherweise gleich mit Android 7.1 alias Nougat, also der aktuellen Android-Version. Das Keyone ist mit den Blackberry-typischen Anpassungen versehen. Wenn für eine App neue Nachrichten vorliegen, wird das mit einem roten Indikator mit Asterisken angezeigt.

  • Blackberry Keyone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des Keyone ist leicht angeraut, dadurch rutscht das Smartphone nicht leicht aus der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links das Keyone, recht das Priv mit ausgeschobener Tastatur (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links das Keyone, rechts das Priv mit eingeschobener Tastatur; das Priv bietet mehr Platz auf dem Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Keyone liegt gut in der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In der Leertaste der Keyone-Tastatur steckt ein Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die 12-Megapixel-Kamera des Keyone macht keine besonders guten Bilder. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Unterseite gibt es einen USB-Typ-C-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vorne ist eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht verbaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Keyone-Tastatur tippt es sich sehr angenehm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Oberseite hat das Keyone eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Beim Schreiben gefiel uns die Keyone-Tastatur (l.) etwas besser als die Priv-Tastatur (r.). (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links die Priv-Tastatur, rechts die Keyone-Tastatur - das Layout ist gleich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Keyone-Kamera liefert blasse Farben, weil das Foto überbelichtet ist. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Keyone-Kamera liefert eine geringe Schärfe und rauscht erheblich. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Mehr Detailzeichnung und kein störendes Rauschen bei der Pixel-Kamera. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Pixel-Kamera liefert im Vergleich knackigere Farben. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Links das Keyone, rechts das Priv mit eingeschobener Tastatur; das Priv bietet mehr Platz auf dem Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Zugriff auf Widget kann direkt über das betreffende App-Icon erfolgen. Durch einen Wisch über das betreffende Symbol öffnet sich das betreffende Widget. Bietet eine App mehrere Widgets an, wählt der Nutzer beim ersten Wischen das gewünschte aus. Apps mit Widgets-Unterstützung werden mit drei Punkten unter dem App-Icon markiert.

Auch die vom Priv bekannten Verknüpfungen sind wieder dabei. Damit können Aufgaben schneller erledigt werden. Einige der Verknüpfungen befinden sich auf dem Startbildschirm, die gesamte Liste erhält der Nutzer, indem er länger auf einen leeren Bereich des Startbildschirms drückt.

Der Blackberry Hub sammelt alle Kommunikation

Zu den Verknüpfungen gehören das Erstellen einer E-Mail an einen bestimmten Kontakt, das Hinzufügen eines Ereignisses im Kalender oder auch das Anrufen eines bestimmten Kontaktes. Auch der Zugriff auf Gerätefunktionen wie Bluetooth, WLAN oder die Datennutzung ist darüber möglich.

Auch auf die Blackberry-Hub-App müssen Keynote-Nutzer nicht verzichten - an diesen Stellen zeigt sich die enge Zusammenarbeit von TCL mit Blackberry. Der Blackberry Hub bündelt alle Kommunikationswege, um einen besseren Überblick über die gesamte Kommunikation zu erhalten. Hier werden Nachrichten aller E-Mail-Konten, SMS und Benachrichtigungen von sozialen Netzwerken gesammelt. Wir finden die gemeinsame Anzeige von Benachrichtigungen unterschiedlicher Apps sehr praktisch, auch wenn es anfangs etwas ungewohnt ist.

Noch hapert es mit der Verfügbarkeit des Keyone.

 Display mit ungewohntem SeitenverhältnisFazit 

eye home zur Startseite
elgooG 23. Mai 2017

Gibt es zu Android 7 eine offizielle Ankündigung oder gar ein Datum?

Themenstart

elgooG 23. Mai 2017

Nutzlose Features wie randlose Displays sind mit ziemlich egal, aber sowas ist schon...

Themenstart

pre3 21. Mai 2017

Habe noch ein HP/Palm Veer herumliegen, 2,6 Zoll, Slider. Ein wirklich cooles Teil aber...

Themenstart

narfomat 21. Mai 2017

das sind gute nachrichten, auch das keystone wird in 1-2 jahren zu einem preis um 300 zu...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. Experis GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)
  2. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  2. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  3. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54

  4. Re: Realitätsflucht

    bombinho | 00:49

  5. und die Umlaute?

    jjfx | 00:44


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel