Abo
  • Services:
Anzeige
Blackberry Keyone
Blackberry Keyone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apps, Kontakte und Einstellungen mit der Tastatur aufrufen

Die Tastatur dient nicht nur zum Eingeben von Texten. Jeder Buchstabe kann mit bis zu zwei Aktionen belegt werden. Das reicht vom Anrufen eines Kontakts über den Aufruf einer App bis hin zum Ändern von Systemeinstellungen. Bei Bedarf kann das Aufrufen von Apps oder Kontakten über einen kurzen Tastendruck auch ausgeschaltet werden. Dann kann durch Lostippen auf dem Android-Startbildschirm sofort nach Inhalten gesucht werden.

Anzeige
  • Blackberry Keyone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des Keyone ist leicht angeraut, dadurch rutscht das Smartphone nicht leicht aus der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links das Keyone, recht das Priv mit ausgeschobener Tastatur (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links das Keyone, rechts das Priv mit eingeschobener Tastatur; das Priv bietet mehr Platz auf dem Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Keyone liegt gut in der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In der Leertaste der Keyone-Tastatur steckt ein Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die 12-Megapixel-Kamera des Keyone macht keine besonders guten Bilder. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Unterseite gibt es einen USB-Typ-C-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vorne ist eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht verbaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Keyone-Tastatur tippt es sich sehr angenehm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Oberseite hat das Keyone eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Beim Schreiben gefiel uns die Keyone-Tastatur (l.) etwas besser als die Priv-Tastatur (r.). (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links die Priv-Tastatur, rechts die Keyone-Tastatur - das Layout ist gleich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Keyone-Kamera liefert blasse Farben, weil das Foto überbelichtet ist. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Keyone-Kamera liefert eine geringe Schärfe und rauscht erheblich. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Mehr Detailzeichnung und kein störendes Rauschen bei der Pixel-Kamera. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Pixel-Kamera liefert im Vergleich knackigere Farben. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Auf der Keyone-Tastatur tippt es sich sehr angenehm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ansonsten kann ein kurzer Druck auf die Taste B etwa den Browser aufrufen, während ein längerer Druck etwa den Kontakt Bernd aus dem Adressbuch anruft. Der Anwender kann dies nach Belieben konfigurieren. Für die Tastenaufruffunktion muss der Startbildschirm aktiviert und das Gerät eingeschaltet sein.

Tastatur als Trackpad

Auch die Trackpad-Funktion ist bereits vom Priv bekannt: Die Tastatur ist berührungsempfindlich und kann somit als Trackpad genutzt werden. Durch Wischen über die Tastatur kann der Anwender etwa im Browser oder in Dokumenten scrollen. In beliebigen Apps ist das Blättern möglich. Das Scrollen verlangt nach einer vertikalen Wischbewegung, mit einem horizontalen Wisch können die Seiten auf dem Startbildschirm durchblättert werden. Wenn das Smartphone im Querformat gehalten wird, stehen die Scrollkommandos wieder zur Verfügung. Jetzt kann aber die ganze Tastaturbreite zum Scrollen verwendet werden.

  • Blackberry Keyone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite des Keyone ist leicht angeraut, dadurch rutscht das Smartphone nicht leicht aus der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links das Keyone, recht das Priv mit ausgeschobener Tastatur (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links das Keyone, rechts das Priv mit eingeschobener Tastatur; das Priv bietet mehr Platz auf dem Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Keyone liegt gut in der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • In der Leertaste der Keyone-Tastatur steckt ein Fingerabdrucksensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die 12-Megapixel-Kamera des Keyone macht keine besonders guten Bilder. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Unterseite gibt es einen USB-Typ-C-Anschluss. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Vorne ist eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht verbaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Keyone-Tastatur tippt es sich sehr angenehm. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Oberseite hat das Keyone eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Beim Schreiben gefiel uns die Keyone-Tastatur (l.) etwas besser als die Priv-Tastatur (r.). (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links die Priv-Tastatur, rechts die Keyone-Tastatur - das Layout ist gleich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Keyone-Kamera liefert blasse Farben, weil das Foto überbelichtet ist. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Keyone-Kamera liefert eine geringe Schärfe und rauscht erheblich. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Mehr Detailzeichnung und kein störendes Rauschen bei der Pixel-Kamera. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Die Pixel-Kamera liefert im Vergleich knackigere Farben. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Die Rückseite des Keyone ist leicht angeraut, dadurch rutscht das Smartphone nicht leicht aus der Hand. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Beim Schreiben kann die Tastatur zur Navigation des Textcursors verwendet werden. Dazu wird doppelt auf die Tastatur getippt, ohne eine Taste niederzudrücken. Daraufhin kann der Cursor durch Wischbewegungen in alle vier Richtungen bewegt werden. Beim Bearbeiten von Texten ist das eine große Hilfe, weil die Positionierung eines Textcursors mit den Fingern selten treffsicher ist.

Autokorrektur und Wortvervollständigung

Das Keyone nutzt beim Schreiben die typische Fehlerkorrektur und automatische Wortvervollständigung der anderen Blackberry-Smartphones. Wer sich anfangs noch an die Tastatur gewöhnen muss, findet hier eine gute Hilfe. Tippfehler werden oft korrekt erkannt und entsprechend korrigiert. Mit der Wortvervollständigung kann das Schreiben beschleunigt werden. Anfangs kann sie auch bei kurzen Worten helfen, später bringt sie nur noch bei längeren Worten etwas.

Denn kurze Worte sind mit der Tastatur so schnell getippt, dass es mehr Zeit kostet, nach der passenden Vervollständigung zu schauen, als das Wort in einem Rutsch zu schreiben. Bei längeren Begriffen spart es dann aber entsprechend Tipparbeit. Am unteren Rand des Displays werden immer drei Vorschläge zur Vervollständigung eingeblendet. Mit einem Wisch nach oben kann ein Vorschlag ausgewählt werden. Dabei wird die Tastatur quasi in drei Sektoren unterteilt. Wischt der Nutzer in das jeweilige Wort, wird dieses übernommen.

Bildschirmtastatur zuschaltbar

Prinzipiell lässt sich beim Keyone eine Bildschirmtastatur zusätzlich einblenden. Dann bleibt aber auf dem Display nur noch weniger Platz für die eigentlichen Informationen. Wir finden es angenehm, dass Anwender hier die Wahl haben, benötigen diese Möglichkeit aber nicht. Auch hier gibt es die übliche Blackberry-Bildschirmeingabe. Wortvorschläge werden damit direkt über dem Buchstaben eingeblendet, der gerade getippt wird. Das ist anfangs etwas ungewohnt, aber wir ziehen ohnehin den Einsatz der Hardwaretastatur vor.

Das Keyone ist aufgrund der Lage der Tastatur besonders gut für eine Einhandbedienung ausgelegt.

 Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze AkkulaufzeitDisplay mit ungewohntem Seitenverhältnis 

eye home zur Startseite
pre3 26. Mai 2017

https://bb10qnx.de/2017/05/android-7-kommt-nicht-fuer-alle-blackberry-smartphones/ Das...

Themenstart

elgooG 23. Mai 2017

Nutzlose Features wie randlose Displays sind mit ziemlich egal, aber sowas ist schon...

Themenstart

pre3 21. Mai 2017

Habe noch ein HP/Palm Veer herumliegen, 2,6 Zoll, Slider. Ein wirklich cooles Teil aber...

Themenstart

narfomat 21. Mai 2017

das sind gute nachrichten, auch das keystone wird in 1-2 jahren zu einem preis um 300 zu...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Ratbacher GmbH, Raum Köln
  3. Ratbacher GmbH, Berlin
  4. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Frankfurt, Köln, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  2. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  3. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  4. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  5. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach

  6. Hate Speech

    Facebook wehrt sich gegen Gesetz gegen Hass im Netz

  7. Blackberry

    Qualcomm muss fast 1 Milliarde US-Dollar zurückzahlen

  8. Surface Ergonomische Tastatur im Test

    Eins werden mit Microsofts Tastatur

  9. Russischer Milliardär

    Nonstop-Weltumrundung mit Solarflugzeug geplant

  10. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Bluetooth

    chucu | 11:40

  2. Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    Mastercontrol | 11:40

  3. Re: offenkundig strafbare Inhalte

    lustiger Lurch | 11:40

  4. Re: Akkuproblem noch viel schlimmer als bei PKW!

    kylecorver | 11:39

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Niaxa | 11:35


  1. 11:25

  2. 10:51

  3. 10:50

  4. 10:17

  5. 10:12

  6. 09:53

  7. 09:12

  8. 09:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel