• IT-Karriere:
  • Services:

Smartphone für Hochformatbetrieb optimiert

Meist werden Nutzer das Smartphone ohnehin im Hochformat verwenden. Wenn bei einem normalen Smartphone die Bildschirmtastatur eingeblendet wird, ist der verbleibende Platz auf dem Display geringer als beim Keyone. Die Hardware-Tastatur nimmt nach oben hin weniger Platz ein als eine Bildschirmtastatur, die keine fühlbaren Tasten hat. Wenn bei einem normalen Smartphone die Tastatur ausgeblendet ist, steht dann allerdings wieder mehr Platz zur Verfügung als beim Keyone.

  • Blackberry Key One (Bild: TCL)
  • Blackberry Key One (Bild: TCL)
  • Blackberry Key One (Bild: TCL)
  • Blackberry Key One (Bild: TCL)
  • Blackberry Key One (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Blackberry Key One (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Blackberry Key One (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Blackberry Key One (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Blackberry Key One (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Blackberry Key One (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Blackberry Key One (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. über duerenhoff GmbH, München

Beim ersten Ausprobieren war das Display hell genug und auch bei Sonnenlicht noch recht gut ablesbar. Durch Cornings Gorilla Glass 4 wird das Display vor Kratzern und Beschädigungen bewahrt. Mit einer Breite von 72,5 mm liegt das Smartphone gut in der Hand und ist auch noch recht gut mit einer Hand zu bedienen.

Das Smartphone wird gleich mit Android 7.1 alias Nougat auf den Markt kommen. Die Blackberry-Hub-App, die alle Kommunikations-Wege in einer App bündelt, ist wieder dabei. Nutzer sollen so einen besseren Überblick über ihre gesamte Kommunikation erhalten.

Die 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite macht Fotos schnell, die Bildqualität kann aber erst im Test beurteilt werden. Auf der Vorderseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht für Selbstportraits und Videotelefonate.

Das LTE-Smartphone unterstützt Dual-Band-WLAN samt ac-Standard sowie Bluetooth 4.2 und hat neben einem GPS-Empfänger auch einen NFC-Chip. Es hat einen USB-Typ-C-Anschluss, eine klassische 3,5-mm-Kopfhörerbuchse und einen Fingerabdrucksensor. Bei Maßen von 149,3 x 72,5 x 9,4 mm wiegt das Smartphone 180 Gramm. Der 3.505-mAh-Akku sollte eine Laufzeit von zwei Tagen locker schaffen. Quickcharge wird unterstützt, so dass ein leerer Akku in 36 Minuten halb aufgeladen werden kann.

Im April 2017 soll der Verkauf des Blackberry Keyone beginnen. Es wird dann für 600 Euro auf den Markt kommen.

Fazit

Wer auf der Suche nach einem Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur ist, findet mit dem Keyone eine weitere Möglichkeit. Die Tastatur macht beim ersten Ausprobieren einen sehr guten Eindruck, das Tippgefühl ist sehr angenehm. Angenehm sind auch die zusätzlichen Möglichkeiten, die TCL mit der Tastatur erlaubt. Mit einem Preis von 600 Euro dürfte es TCL aber schwer haben, Käufer zu finden. Denn die technische Ausstattung ist im gehobenen Mittelklassebereich, während das Smartphone preislich fast in der Oberliga angesiedelt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Blackberry Keyone im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Agba 09. Okt 2018

Mhh ein jahr später... Blackberry hat das priv schon lange fallen gelasen. Keine updates...

Unix_Linux 01. Mär 2017

Ich muss mich kaum konzentrieren beim tippen auf dem touchscreen. Im Gegenteil, ich muss...

B.I.G 28. Feb 2017

iPhone oder Android, der Unterschied ist nicht sonderlich groß. Ich erachte es als eine...

divStar 27. Feb 2017

Bei Android (für iOS habe ich nie programmiert) kann man in den Apps selbst steuern...

divStar 27. Feb 2017

Jup.. Habe auch ein BB PRIV und bin sehr positiv angetan davon: es läuft alles, es ist...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

    •  /