Abo
  • Services:

Blackberry DTEK50: Das "sicherste Android-Smartphone" hat Patch-Probleme

Das DTEK50 wird von Blackberry als das weltweit sicherste Android-Smartphone angepriesen, doch einige Nutzer warten seit Wochen auf aktuelle Sicherheits-Patches von Google. Dem Hersteller zufolge soll das Problem mittlerweile gelöst sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das DTEK50 von Blackberry
Das DTEK50 von Blackberry (Bild: Blackberry)

In Blackberrys Nutzer-Foren beschweren sich seit Anfang September 2016 Nutzer des Android-Smartphones DTEK50 darüber, bei den monatlichen Sicherheits-Updates von Google nicht mehr auf dem neuesten Stand zu sein. Betroffen sind offenbar Käufer, die ihr Gerät bei Media Markt oder Amazon und nicht bei einem Netz-Provider gekauft hatten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Eines von Blackberrys Versprechen beim DTEK50 lautet, dass das Smartphone die monatlichen Sicherheits-Patches schnell nach deren Erscheinen bekommen soll. Bei zahlreichen Nutzern funktioniert dies offenbar nicht.

Blackberry kündigt Lösung an

Auf Nachfrage von Golem.de hat Blackberry das Problem bestätigt. Die Update-Problematik betreffe DTEK50-Modelle des "Open Markets", also Geräte, die nicht von Blackberry selbst, sondern über Händler verkauft wurden. Die Ursache soll mittlerweile gefunden und beseitigt worden sein, entsprechend sollen Nutzer bald wieder regelmäßige und frühzeitige Updates erhalten.

"Blackberry ist sich des Problems bei den Updates bestimmter Open-Market-Versionen des DTEK50 in Europa bewusst. Die neue Software wird ab dem 17. Oktober 2016 verfügbar sein", schreibt der Hersteller in seiner Stellungnahme.

Nutzer beklagen fehlende Informationen

Im Blackberry-Forum herrschte lange Ungewissheit über die Gründe für die fehlenden Updates. Offensichtlich wurde mit der Zeit bekannt, dass das Problem bei Nutzern auftritt, die ihr DTEK50 nicht bei Blackberry, sondern im freien Handel gekauft hatten. Bei manchen Nutzern half es offenbar, wenn sie ihre T-Mobile- oder Vodafone-SIM-Karte gegen eine von O2 austauschten.

Zwischenzeitlich erhielten die Nutzer aber wohl keine Informationen mehr seitens Blackberry. Dies führte zu Irritationen, insbesondere, da der Hersteller das Smartphone als das "weltweit sicherste Android-Smartphone" bewirbt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

AnonymerHH 16. Okt 2016

auch von 10 miesen eissorten kann eine besser schmecken als der rest, das bedeutet nicht...

Anonymer Nutzer 16. Okt 2016

Nur um mal den damaligen Fall objektiv etwas aufzubereiten: BlackBerry hat nach einer...

mrds 16. Okt 2016

WhatsApp auf dem Passport läuft nicht. Habe mir via Sideload die aktuelle Doch :) ! Die...

Ebs 16. Okt 2016

https://de.wiktionary.org/wiki/obskur Bedeutungen: [1] abwertend: anrüchig, von...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /