Abo
  • Services:
Anzeige
Das DTEK50 von Blackberry
Das DTEK50 von Blackberry (Bild: Blackberry)

Blackberry DTEK50: Das "sicherste Android-Smartphone" hat Patch-Probleme

Das DTEK50 von Blackberry
Das DTEK50 von Blackberry (Bild: Blackberry)

Das DTEK50 wird von Blackberry als das weltweit sicherste Android-Smartphone angepriesen, doch einige Nutzer warten seit Wochen auf aktuelle Sicherheits-Patches von Google. Dem Hersteller zufolge soll das Problem mittlerweile gelöst sein.

In Blackberrys Nutzer-Foren beschweren sich seit Anfang September 2016 Nutzer des Android-Smartphones DTEK50 darüber, bei den monatlichen Sicherheits-Updates von Google nicht mehr auf dem neuesten Stand zu sein. Betroffen sind offenbar Käufer, die ihr Gerät bei Media Markt oder Amazon und nicht bei einem Netz-Provider gekauft hatten.

Anzeige

Eines von Blackberrys Versprechen beim DTEK50 lautet, dass das Smartphone die monatlichen Sicherheits-Patches schnell nach deren Erscheinen bekommen soll. Bei zahlreichen Nutzern funktioniert dies offenbar nicht.

Blackberry kündigt Lösung an

Auf Nachfrage von Golem.de hat Blackberry das Problem bestätigt. Die Update-Problematik betreffe DTEK50-Modelle des "Open Markets", also Geräte, die nicht von Blackberry selbst, sondern über Händler verkauft wurden. Die Ursache soll mittlerweile gefunden und beseitigt worden sein, entsprechend sollen Nutzer bald wieder regelmäßige und frühzeitige Updates erhalten.

"Blackberry ist sich des Problems bei den Updates bestimmter Open-Market-Versionen des DTEK50 in Europa bewusst. Die neue Software wird ab dem 17. Oktober 2016 verfügbar sein", schreibt der Hersteller in seiner Stellungnahme.

Nutzer beklagen fehlende Informationen

Im Blackberry-Forum herrschte lange Ungewissheit über die Gründe für die fehlenden Updates. Offensichtlich wurde mit der Zeit bekannt, dass das Problem bei Nutzern auftritt, die ihr DTEK50 nicht bei Blackberry, sondern im freien Handel gekauft hatten. Bei manchen Nutzern half es offenbar, wenn sie ihre T-Mobile- oder Vodafone-SIM-Karte gegen eine von O2 austauschten.

Zwischenzeitlich erhielten die Nutzer aber wohl keine Informationen mehr seitens Blackberry. Dies führte zu Irritationen, insbesondere, da der Hersteller das Smartphone als das "weltweit sicherste Android-Smartphone" bewirbt.


eye home zur Startseite
AnonymerHH 16. Okt 2016

auch von 10 miesen eissorten kann eine besser schmecken als der rest, das bedeutet nicht...

DetlevCM 16. Okt 2016

Nur um mal den damaligen Fall objektiv etwas aufzubereiten: BlackBerry hat nach einer...

mrds 16. Okt 2016

WhatsApp auf dem Passport läuft nicht. Habe mir via Sideload die aktuelle Doch :) ! Die...

Ebs 16. Okt 2016

https://de.wiktionary.org/wiki/obskur Bedeutungen: [1] abwertend: anrüchig, von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Raum Berlin
  2. Kistler Instrumente GmbH, Sindelfingen bei Stuttgart
  3. über Hays AG, Mannheim
  4. Nash Direct GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1,49€
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Niantic

    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

  2. Bundestrojaner

    BKA will bald Messengerdienste hacken können

  3. IETF

    DNS wird sicher, aber erst später

  4. Dokumentation zum Tor-Netzwerk

    Unaufgeregte Töne inmitten des Geschreis

  5. Patentklage

    Qualcomm will iPhone-Importstopp in Deutschland

  6. Telekom

    Wie viele Bundesfördermittel gehen ins Vectoring?

  7. IETF

    Wie TLS abgehört werden könnte

  8. Recht auf Vergessenwerden

    EuGH entscheidet über weltweite Auslistung von Links

  9. Avast und Piriform

    Ccleaner-Entwickler wird Teil von Avast Software

  10. id Software

    Update 6.66 für Doom enthält Season-Pass-Inhalte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Re: Junge, "echte" IT-Experten, denen die Welt...

    amagol | 18:14

  2. ccleaner = placebo

    Baron Münchhausen. | 18:13

  3. Vectoring im Nahbereich wird nicht gefördert.

    sneaker | 18:11

  4. Re: Im bayrischen Förderprogramm ist kein...

    sneaker | 18:10

  5. Re: Wie kann es was vor Milliarden von Jahren...

    Tigtor | 18:08


  1. 18:30

  2. 17:31

  3. 17:19

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 15:08

  7. 14:00

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel