Abo
  • Services:

Blackberry 7.1: Update macht Blackberry-Smartphone zum WLAN-Hotspot

Research In Motion (RIM) hat das Update auf Blackberry 7.1 für eine Reihe von Blackberry-Smartphones in Deutschland veröffentlicht. Nach dem Update kann das Smartphone zum mobilen WLAN-Hotspot umfunktioniert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry 7.1 für Porsche Design P'9981
Blackberry 7.1 für Porsche Design P'9981 (Bild: RIM)

Das Update auf Blackberry 7.1 ist in Deutschland für die Blackberry-Smartphones Bold 9900, Torch 9810, Torch 9860, Curve 9360, Curve 9380 sowie das Porsche Design P'9981 verfügbar. Seit rund einem Monat gibt es das Blackberry-7.1-Update bereits bei den Netzbetreibern O2, Deutsche Telekom und Vodafone. Nun ist es gemäß einer aktuellen Pressemitteilung von Research In Motion (RIM) allgemein in Deutschland verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Nach dem Update auf Blackberry 7.1 kann das Blackberry-Smartphone in einen mobilen WLAN-Hotspot verwandelt werden. Bis zu fünf WLAN-Geräte wie etwa Tablets oder Notebooks dürfen sich dann mit dem Smartphone verbinden, um dann über das Mobilfunknetz des Mobiltelefons das mobile Internet zu nutzen.

Erweiterte NFC-Funktionen

Das Update bringt zudem die Anwendung Blackberry Tag mit, um die NFC-Funktionen im Mobiltelefon besser nutzen zu können. Wenn zwei NFC-fähige Blackberry-Smartphones aneinandergehalten werden, können drahtlos URLs, Kontakte, Bilder oder Dokumente übertragen werden. Über Blackberry Tag sollen sich auch neue Kontakte in den Blackberry Messenger einfügen lassen und ein NFC-fähiges Bluetooth-Gerät kann mit dem Blackberry-Smartphone bequem verbunden werden.

RIM hat in Blackberry 7.1 einen neuen Akkusparmodus integriert: Darüber kann festgelegt werden, welche Smartphone-Einstellungen bei Erreichen eines bestimmten Akkuwerts abgeschaltet werden, um die Akkulaufzeit zu verlängern. Einige Einstellungen wie Helligkeit, Hintergrundbeleuchtung und die WLAN-Hotspot-Funktionen werden automatisch abhängig vom Akkuladestand geregelt.

Zumindest Besitzer eines Blackberry Curve 9360 oder 9380 erhalten mit dem Update ein UKW-Radio, um unterwegs beliebige Radiosender hören zu können. Der Radioempfang benötigt keine Datenverbindung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

leachim 31. Mai 2012

....Android kann das schon Jahre... So langsam machen die sich lächerlich, wenn die das...

Anonymer Nutzer 31. Mai 2012

ähm geleacked seit ~6 Monaten 7.1.xx, vom mir genutzt seit ~5 Monaten und die...


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /