Abo
  • IT-Karriere:

Black Ops 3: Keine Kampagne auf alten Konsolen

Multiplayer und Zombie ja, Kampagne nein: Besitzer einer Xbox 360 und einer Playstation 3 bekommen bei Call of Duty: Black Ops 3 weniger als auf anderen Plattformen - müssen aber genauso viel bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Black Ops 3
Call of Duty: Black Ops 3 (Bild: Activision)

Wenige Wochen vor der Veröffentlichung von Call of Duty: Black Ops 3 gibt Publisher Activision bekannt, dass das Spiel auf der Xbox 360 und der Playstation 3 mit weniger Inhalten als auf den anderen Plattformen erscheint. Auf den älteren Konsolen wird es keine Kampagne geben und somit auch nicht den damit verbundenen Koopmodus für bis zu vier Spieler.

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Als Grund nennt Activision, dass die beiden betroffenen Konsolen technisch nicht in der Lage seien, die ambitionierte Kampagne angemessen zu präsentieren. Die Umsetzungen entstehen nicht direkt beim Hauptentwickler Treyarch, sondern bei zwei kleineren Studios namens Beenox und Mercenary Technology. Den Multiplayermodus mitsamt den Zombies wollen die Programmierer dort aber ohne Abstriche umsetzen.

Zumindest derzeit müssen die Besitzer einer PS3 und einer Xbox 360 beim Kauf noch den gleichen Preis wie die Besitzer der Nachfolgekonsolen zahlen - bei Amazon.de etwa sind es 70 Euro. Ob Activision den Preis noch senkt und was dann mit den Vorbestellern geschieht, ist derzeit noch unklar. Black Ops 3 soll am 6. November 2015 für Konsolen und Windows-PC erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 4,99€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-78%) 2,20€

Prypjat 29. Sep 2015

Meint er den Ball oder meint er Baal? Ich bin mir nicht sicher. :D

Prypjat 29. Sep 2015

Ähm ... ich wollte CoD und Watch Dogs keinesfalls vergleichen. ist auch irgendwie nicht...

Prypjat 28. Sep 2015

YMMD :D

Dwalinn 28. Sep 2015

Er meint das die offizielle Preisempfehlung der Last Gen 10$ under der current gen ist.


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /