• IT-Karriere:
  • Services:

Unterschlupf statt Sandbox

Die Levels sind etwas offener als in den Vorgängern, aber ein echtes Sandbox-Gefühl haben wir dennoch nicht verspürt. Es gibt etwas größere Areale, und gelegentlich können wir uns für einen Weg linksherum oder rechtsherum entscheiden - allerdings sagt uns dann meist einer der KI-Mitstreiter an derartigen Stellen vorsorglich, dass alle Strecken zum Ziel führen. Die Entwickler von Black Ops 3 achten offensichtlich extrem darauf, der Kundschaft ganz genau mitzuteilen, was jeweils zu tun ist.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Home-Office
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Neu in der Kampagne ist ein Unterschlupf. In den Räumlichkeiten dürfen wir uns vor den meisten Einsätzen schon mal vorbereiten und etwa neue Waffen oder Spezialfähigkeiten in einer Art Simulator ausprobieren. Dort können wir übrigens auch unser Geschlecht ändern: In Black Ops 3 dürfen wir zwischen den Missionen bestimmen, ob unser Alter Ego eine Elitesoldatin oder ein Elitesoldat ist.

Kleiner Vorteil bei der Wahl eines weiblichen Charakters: Ihre Stimme ist beim Funken besser von der ihrer meist männlichen Kollegen zu unterscheiden, was das Einordnen von Befehlen und der Story etwas einfacher macht. Sehr wichtig ist das allerdings nur selten, denn die Haupthandlung rund um verfeindete Machtblöcke und eine aus 54 Mitgliedern bestehende Geheimorganisation namens Immortals ist - typisch Call of Duty - wenig spannend und teils verwirrend in Szene gesetzt.

  • Roboter sind Teil der Infanterie auf den Schlachtfeldern von Black Ops 3. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Kampagne ist auch mit drei Kumpels im Koop spielbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Unterschlupf können wir neue Waffenkonfigurationen ausprobieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Roboterkrieger sind schön aufwendig gestaltet und animiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein Abstecher in eine asiatische Suppenküche endet mit einer Schießerei - natürlich. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Gesicht unseres Alter Ego bestimmen wir selbst. (Screenshot: Golem.de)
  • Im Zombiemodus kann der Spieler als Tentakelmonster antreten. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit Kugeln aus dem Kaugummiautomaten geht es auf die Jagd. (Screenshot: Golem.de)
  • Der Multiplayermodus ist gewohnt umfangreich. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Waffenschmiede können wir die Schießeisen um besondere Effekte erweitern. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Taktikansicht können wir an unsere Vorstellungen anpassen. (Screenshot: Golem.de)
Die Roboterkrieger sind schön aufwendig gestaltet und animiert. (Screenshot: Golem.de)

Wer mag, kann übrigens direkt zum Start der Kampagne jede Mission direkt aufrufen - was sich das Programm immerhin mit einigen Rückfragen ausdrücklich bestätigen lässt. Sinn dahinter ist wohl vor allem, dass Spieler im Koopmodus ihre Lieblingseinsätze in jedem Fall auswählen können. Denn das ist eine der vielen Neuerungen von Black Ops 3: Ähnlich wie in Halo 5 dürfen Spieler mit bis zu drei Onlinekumpels in der Kampagne zusammen antreten.

Nett: Wer die Kampagne durchgespielt hat, kann sie in einem sechsten, ebenfalls neuen Alptraum-Modus mit Zombies statt Robotern oder Soldaten ein zweites Mal durchspielen. Die vom Programm vorgeschlagene Abfolge der Missionen ist dann anders - die von einer weiblichen Stimme erzählte neue Handlung ergibt trotzdem halbwegs Sinn.

Für Fans des Untoten-Szenarios - eines der Markenzeichen des diesmal zuständigen Entwicklerstudios Treyarch - gibt es außerdem eine in einem Film-noir-Szenario angesiedelte Minikampagne namens Shadow of Evil. Die ist mit allerlei mehr oder weniger lustigen Gags wie Kaugummikugel-Geschossen oder der Verwandlung in ein Tentakelmonster in Szene gesetzt und ebenfalls für bis zu vier Spieler gleichzeitig ausgelegt.

Dazu kommt natürlich noch der gewohnt umfangreiche Multiplayermodus mit Team Deathmatch, Uplink, Capture the Flag und mehr. Elemente wie das Pick-10-System hat Treyarch beibehalten, größte Neuerung sind die Spezialisten - letztlich steckt dahinter ein Klassensystem mit leicht übernatürlich anmutenden Spezialfähigkeiten wie partieller Unverwundbarkeit, Blitzen und Energiewellen. Im Multiplayermodus wie in der Kampagne können wir übrigens ein paar neue Bewegungsmöglichkeiten verwenden, etwa das Laufen an Wänden, was ziemlich gut umgesetzt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Black Ops 3 im Test: Elitekrieger in der Baller-MatrixFehler im System und das Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  3. 189,99€ (Bestpreis)
  4. 189€ (Bestpreis)

Niaxa 10. Nov 2015

MX518 funzt einwandfrei. Wie gewohnt bei COD.

Geh Nie Tief 09. Nov 2015

Ich empfehle Metacritic (user-Bewertungen) http://www.metacritic.com/game/pc/call-of-duty...

dynAdZ 09. Nov 2015

Bei G2Play bekommt man es für 37-38. Bei Steam kostet es glaube ich 69, was mir...

Niaxa 09. Nov 2015

Ach das Gelaber komt doch jedes Jahr. Ich habe bisher noch kein Spiel gesehen, was den...

Niaxa 09. Nov 2015

Kann ich nicht bestätigen.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /