Abo
  • IT-Karriere:

Black Ops 3: Call of Duty ohne Kampagne

Activision probiert ein neues Angebot für Black Ops 3 aus: Das für Windows-PC als Download erhältliche Starter Pack bietet für wenig Geld ausschließlich die wichtigsten Teile des Multiplayermodus - alle anderen Inhalte fehlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Call of Duty: Black Ops 3
Call of Duty: Black Ops 3 (Bild: Activision)

Über Steam können Spieler ein Starter Pack von Black Ops 3 für rund 15 Euro kaufen. Diese Spezialfassung des aktuellsten Call of Duty enthält nur die Teile des Multiplayermodus, die für öffentliche Ranglistenspiele nötig sind. Entsprechend ist die Liste der nicht vorhandenen Inhalte auffällig lang: So gibt es keine Kampagne, keine Zombies, keine eigenen Spiele im Mehrspielermodus. Ein Neustart des Profils ist nicht möglich, die höchste erreichbare Stufe liegt bei 55.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

Das Starter Pack ist nur bis zum 29. Februar 2016 erhältlich. Wer nach dem Kauf feststellt, dass er doch lieber die Vollversion hätte, bekommt beim Upgrade den Preis des Starter Packs vollständig gutgeschrieben.

Seit Jahren gibt es im Grunde zwei unterschiedliche Arten von Spielern, die sich Call of Duty kaufen: Die einen wollen in erster Linie die Kampagne, die anderen fast ausschließlich den Multiplayermodus. Während in der öffentlichen Wahrnehmung meist die Fans der Mehrspielerpartien dominieren, ist von Hersteller Activision unter der Hand durchaus zu hören, dass die Einzelspieler eine sehr große Gruppe bilden. Auch deshalb investiert der Publisher jedes Jahr aufs Neue einen Großteil des Entwicklungsbudgets in die Kampagne.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-33%) 13,39€
  3. 33,99€
  4. 13,95€

Dwalinn 18. Feb 2016

ach nicht jedes Spiel braucht überhaupt eine Kampagne die ganzen Sandbox Games...

The Insaint 18. Feb 2016

+1 Ich bauche eigentlich auch keinen MP Part ...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /