• IT-Karriere:
  • Services:

Black Ops 2: Ex-Diktator verklagt Activision wegen Call of Duty

Manuel Noriega, der ehemalige Diktator von Panama, klagt gegen Activision. Er sieht seine Persönlichkeitsrechte verletzt, weil er in Call of Duty: Black Ops 2 auftaucht. Immerhin: Darin ist es seinem virtuellen Ich besser ergangen als dem von Fidel Castro im direkten Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Noriega in Call of Duty: Black Ops 2
Noriega in Call of Duty: Black Ops 2 (Bild: Activision)

Der ehemalige Diktator von Panama, Manuel Noriega, ist nicht damit einverstanden, wie ihn Activision im 2012 veröffentlichten Actionspiel Call of Duty: Black Ops 2 darstellt. Laut auf der Webseite Courthousenews.com veröffentlichten Gerichtsdokumenten wird er als "Entführer, Mörder und Staatsfeind" dargestellt. Durch sein Auftreten habe Activision höhere Verkaufszahlen und damit Profite erzielt. Noriega verlangt eine Entschädigung.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Noriega war von 1983 bis 1989 Staatschef von Panama. Er wurde von den USA nach einer Invasion abgesetzt. 1992 wurde er unter anderem wegen Beteiligung am Drogenhandel zu einer langen Freiheitsstrafe verurteilt. Inzwischen befindet er sich in Panama in Haft.

Noriega ist nicht der einzige Politiker, der in Call of Duty auftaucht. Im ersten Black Ops spielt unfreiwillig der Kubaner Fidel Castro mit - er fällt allerdings fast sofort einem Attentat durch den Spieler zum Opfer, obwohl er hinter einer Frau Schutz vor den Kugeln sucht. Der staatliche kubanische Pressedienst hatte empört auf diese Szene reagiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ap (Golem.de) 17. Jul 2014

Es tut uns leid für alle, die anders diskutieren wollten, aber wir dulden hier keine...

Anonymer Nutzer 17. Jul 2014

ach, das ist längst nicht mehr zeitgemäß. in zeiten gezielter drohnenmorde inklusive...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /