Abo
  • Services:
Anzeige
Black Hornet: fliegt ferngesteuert oder autonom
Black Hornet: fliegt ferngesteuert oder autonom (Bild: MoD)

Black Hornet: Britische Armee späht mit Minidrohnen

Black Hornet: fliegt ferngesteuert oder autonom
Black Hornet: fliegt ferngesteuert oder autonom (Bild: MoD)

Black Hornet ist eine Drohne aus Norwegen, die so klein ist, dass sie von der Handfläche aus starten kann. Der Minihubschrauber, der in den Rucksack passt, wird von britischen Soldaten in Afghanistan eingesetzt.

Britische Soldaten in Afghanistan setzen Minidrohnen zur Aufklärung ein. Die kleinen Hubschrauber sollen es den Soldaten ermöglichen, um eine Ecke oder über eine Mauer zu spähen.

Anzeige
  • Minidrohne Black Hornet im Einsatz (Foto: Ministry of Defense)
  • Der unbemannte Hubschrauber wiegt gerade mal 16 Gramm,... (Foto: Ministry of Defense)
  • ... kann also bequem aus der Hand gestartet werden. (Foto: Ministry of Defense)
  • Er funkt Standbilder oder Videos an eine tragbare Bodenstation. (Foto: Ministry of Defense)
Minidrohne Black Hornet im Einsatz (Foto: Ministry of Defense)

PD-100 Black Hornet heißt das unbemannte Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) im Kleinformat. Hergestellt wird die schwarze Hornisse vom norwegischen Unternehmen Prox Dynamics.

Klein und leicht

Der unbemannte Hubschrauber ist 10 Zentimeter lang und 2,5 Zentimeter breit, er wiegt gerade mal 16 Gramm. Angetrieben wird er von einem Hauptrotor, der einen Durchmesser von 12 Zentimetern hat, und einem Heckrotor. Das UAV hat eine Reichweite von rund 800 Metern und kann mit einer Akkuladung eine halbe Stunde in der Luft bleiben. Die Fluggeschwindigkeit liegt bei 35 Kilometern pro Stunde.

Der Black Hornet kann entweder ferngesteuert werden, er kann aber auch autonom agieren: Dazu wird ihm eine Route vorgegeben, der er mit seinem GPS folgt. Einsatzgebiet des Black Hornets ist die Aufklärung. Dafür wurde die Drohne mit einer Kamera ausgestattet, die in zwei Achsen bewegt werden kann. Sie liefert in Echtzeit Videos oder Standbilder.

Auspacken und losfliegen

Die Drohne steckt in einem Behälter, der gleichzeitig die Fernbedienung und Bodenstation ist. Das ganze System wiegt etwa ein Kilogramm und passt gut in den Rucksack. Die Drohne ist laut Hersteller innerhalb einer Minute einsatzbereit.

Prox Dynamics hat eine Reihe von Kleinstdrohnen entwickelt, darunter auch einen nur 1 Gramm schweren Ornithopter. Der Black Hornet wird seit 2012 in Serie gefertigt.

Die Briten nutzen in Afghanistan in erster Linie größere Drohnen. Mehr als 300 UAVs seien dort im Einsatz, berichtet die BBC.


eye home zur Startseite
Coolhand70 05. Feb 2013

könnte man Dich auch fragen. Unter dem ersten Link steht "The Black Hornet Nano Unmanned...

Anonymer Nutzer 05. Feb 2013

HAHAHA genial!

hypron 05. Feb 2013

Abwehrabwehrmaßname: Handgranate dranmontieren und Richtung Kerl mit Tennisschläger...

scr1tch 05. Feb 2013

Sowas sollte doch auch für dich reichen: https://www.golem.de/news/mecam-minikameradrohne...

marcel. 04. Feb 2013

https://www.youtube.com/watch?v=feVoX26W6MU Bei 0:48. Macht sich ganz gut, auch bei Wind.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Bad Pyrmont


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Glaubst du, dass würde anderswo anders ablaufen?

    ChMu | 22:30

  2. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    seriousssam | 22:22

  3. Re: Gute Shell

    Tragen | 22:19

  4. Re: Was sind das für Preise?

    Bruce Wayne | 22:07

  5. Re: Tank

    Nogul | 22:02


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel