Abo
  • Services:

Bixby: Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

Nach mehreren Monaten bringt Samsung seinen Sprachassistenten Bixby endlich auch in Deutschland auf den Markt. Hiesige Nutzer der Galaxy-S8-Smartphones können den Helfer allerdings nicht auf Deutsch, sondern nur auf Englisch und Koreanisch verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bixbys Startbildschirm auf einem Galaxy S8
Bixbys Startbildschirm auf einem Galaxy S8 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung hat angekündigt, seinen Sprachassistenten Bixby in insgesamt 200 Ländern einzuführen. Dazu zählt auch Deutschland, wie der südkoreanische Hersteller auf Nachfrage bestätigt. Bisher konnten die Sprachfähigkeiten von Bixby nicht in Deutschland verwendet werden, der Assistent war nur in Südkorea und den USA erhältlich.

Bixby in Deutschland nicht auf Deutsch

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Die Einführung in Deutschland kommt allerdings mit einer gewichtigen Einschränkung: Bixby wird es hier noch nicht auf Deutsch geben, sondern wie bisher ausschließlich auf Englisch und Koreanisch. Dies gilt auch für die anderen Märkte, in denen der Assistent verfügbar sein wird.

Die noch fehlende deutsche Sprachfähigkeit dürfte den Nutzungsspielraum für User, die kein Englisch oder Koreanisch beherrschen, arg einschränken. Zwar beherrscht Bixby in Deutschland dann unter anderem auch die Sprachsteuerung von Apps und Smart-Home-Komponenten und kann Fragen beantworten, aber eben nicht auf Deutsch.

Verzögerungen in der Entwicklung

Die Veröffentlichung von Bixby hatte sich auch auf Englisch verzögert, da es unter anderem zu Kommunikationsschwierigkeiten zwischen den Entwicklungsteams in den USA und Südkorea gekommen war. Zudem hatte Samsung zu wenige Daten, um den Deep-Learning-Algorithmus zu trainieren.

Samsung hatte Bixby zusammen mit dem Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus vorgestellt. Eine erste Testversion machte auf uns einen guten Eindruck: Der Sprachassistent erkannte unter anderem Produkte und Sehenswürdigkeiten und konnte Funktionen anderer Apps steuern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,84€ + Versand
  2. ab 349€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. für 147,99€ statt 259,94€

DF 24. Aug 2017

Wenn du Angst davor hast, dass Geheimdienste deine Daten abgreifen können, dann solltest...

Flasher 23. Aug 2017

Dumm nur dass ich nicht plump gesagt habe, dass ICH es nicht nutze und daher nicht...

JohnDoes 23. Aug 2017

Schaut mal einfach die Befehle an. Man kann sogar Makros programmieren, die dann mehrere...

schap23 22. Aug 2017

Solange die Spracherkennung mit dem deutschen Akzent zurechtkommt, wenn jemand...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /