Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Sprachassistent Bixby kann jetzt auch deutsch.
Samsungs Sprachassistent Bixby kann jetzt auch deutsch. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Samsung hat per Update eine deutsche Version seines Sprachassistenten Bixby auf das Galaxy Note gebracht. Wie unter anderem der Tech-Blog Smartdroid schreibt, ist die die Spracheingabe auf Deutsch allerdings bisher nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Software Security Engineer (m/w/d)
    Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  2. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
Detailsuche

Die Installation erfolgte bei unserem Redaktionsgerät des Galaxy Note 9, nachdem wir Bixby über den speziell dafür vorgesehenen Button am linken Rand aktiviert hatten. Nach der Aktualisierung können wir den Sprachassistenten konfigurieren.

Hier fällt uns bereits die sehr natürlich wirkende Sprachausgabe auf. Die Betonung der weiblichen Stimme ist sehr gut, wir konnten sogar die für natürliches Sprechen typischen Atemgeräusche ausmachen.

In unserem kurzen Test mit Bixby konnte der Assistent Fragen nach dem Wetter beantworten und auch Apps starten. Wir können Bixby entweder über die Seitentaste starten oder über das Sprachkommando "Hi Bixby". Dies können wir bei der Einrichtung des Dienstes konfigurieren.

Golem Karrierewelt
  1. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Etwas nervig finden wir allerdings, dass wir nicht einfach "Hi Bixby" sagen und anschließend direkt mit unserer Frage fortfahren können - anders als beim Google Assistant, Amazons Alexa und Apples Siri. Stattdessen müssen wir immer auf die Bestätigung warten, dass Bixby den Aktivierungssatz erkannt hat.

Bisher nur für Galaxy Note 9 verfügbar

Außer für das Galaxy Note 9 ist die deutschsprachige Version von Bixbys Sprachassistent aktuell für kein weiteres Gerät erhältlich. Wann die deutsche Version des Sprachassistenten auch auf andere Samsung-Smartphones kommen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ichbinsmalwieder 13. Dez 2018

Wow... ganz neue Möglichkeiten! Nicht! Wenn sie soweit sind, dass ich sagen kann "Ok...

ichbinsmalwieder 13. Dez 2018

Bekanntlich ist Siri nicht wirklich gut, Google Assistant und vor allem Amazons Alexa...

michael_ 13. Dez 2018

Nein, weil ich S9+ Besitzer und nicht Note 9 Besitzer bin.

Micha_T 12. Dez 2018

BxActions installieren und play/pause auf den knopf legen. Geht für alle medien. Keine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. James Earl Jones: Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab
    James Earl Jones
    Darth Vader gibt seine Stimme an ukrainisches Unternehmen ab

    Die Originalstimme von Darth Vader aus Star Wars gehört James Earl Jones, der sich alterbedingt zurückzieht. Künftig wird die Stimme künstlich generiert.

  3. Fitness-Tracker: Fitbit ab 2023 nur noch mit Google-Konto
    Fitness-Tracker
    Fitbit ab 2023 nur noch mit Google-Konto

    Nach der abgeschlossenen Übernahme durch Alphabet bindet Google den Wearable-Hersteller Fitbit und seine Kunden nun enger an sich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /