Abo
  • Services:

Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Sprachassistent Bixby kann jetzt auch deutsch.
Samsungs Sprachassistent Bixby kann jetzt auch deutsch. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Samsung hat per Update eine deutsche Version seines Sprachassistenten Bixby auf das Galaxy Note gebracht. Wie unter anderem der Tech-Blog Smartdroid schreibt, ist die die Spracheingabe auf Deutsch allerdings bisher nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

Stellenmarkt
  1. WESTPRESS GmbH & Co. KG, Hamm
  2. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein

Die Installation erfolgte bei unserem Redaktionsgerät des Galaxy Note 9, nachdem wir Bixby über den speziell dafür vorgesehenen Button am linken Rand aktiviert hatten. Nach der Aktualisierung können wir den Sprachassistenten konfigurieren.

Hier fällt uns bereits die sehr natürlich wirkende Sprachausgabe auf. Die Betonung der weiblichen Stimme ist sehr gut, wir konnten sogar die für natürliches Sprechen typischen Atemgeräusche ausmachen.

In unserem kurzen Test mit Bixby konnte der Assistent Fragen nach dem Wetter beantworten und auch Apps starten. Wir können Bixby entweder über die Seitentaste starten oder über das Sprachkommando "Hi Bixby". Dies können wir bei der Einrichtung des Dienstes konfigurieren.

Etwas nervig finden wir allerdings, dass wir nicht einfach "Hi Bixby" sagen und anschließend direkt mit unserer Frage fortfahren können - anders als beim Google Assistant, Amazons Alexa und Apples Siri. Stattdessen müssen wir immer auf die Bestätigung warten, dass Bixby den Aktivierungssatz erkannt hat.

Bisher nur für Galaxy Note 9 verfügbar

Außer für das Galaxy Note 9 ist die deutschsprachige Version von Bixbys Sprachassistent aktuell für kein weiteres Gerät erhältlich. Wann die deutsche Version des Sprachassistenten auch auf andere Samsung-Smartphones kommen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 18,99€

ichbinsmalwieder 13. Dez 2018

Wow... ganz neue Möglichkeiten! Nicht! Wenn sie soweit sind, dass ich sagen kann "Ok...

ichbinsmalwieder 13. Dez 2018

Bekanntlich ist Siri nicht wirklich gut, Google Assistant und vor allem Amazons Alexa...

michael_ 13. Dez 2018

Nein, weil ich S9+ Besitzer und nicht Note 9 Besitzer bin.

Micha_T 12. Dez 2018

BxActions installieren und play/pause auf den knopf legen. Geht für alle medien. Keine...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /