Abo
  • IT-Karriere:

Bixby 2.0: Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

Mit der neuen Bixby-Version 2.0 will Samsung seinen Sprachassistenten für Entwickler öffnen: Ein Beta-SDK steht für ausgewählte Developer zur Verfügung. Langfristig will Samsung Bixby nicht nur auf Smartphones, sondern auch Fernseher, Kühlschränke und andere Geräte bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bixby 1.0 auf einem Galaxy S8+
Bixby 1.0 auf einem Galaxy S8+ (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung hat auf seiner Entwicklerkonferenz in San Francisco eine neue Version des Sprachassistenten Bixby vorgestellt. Die Version 2.0 soll auf zahlreichen Connected Devices erscheinen, neben Smartphones nennt der Hersteller unter anderem Lautsprecher, Kühlschränke und Fernseher.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Damit will Samsung versuchen, Bixby als Zentrum für vernetzte Geräte zu etablieren. Der südkoreanische Hersteller bietet selbst seit geraumer Zeit vernetzte Smart-Home-Geräte sowie Kühlschränke mit Internetanbindung und Smart TVs an.

Bixby 2.0 soll für Entwickler offen sein

Samsung will aber die Verteilung von Bixby 2.0 nicht auf seine eigenen Geräte beschränken. Um eine möglichst breite Verfügbarkeit zu erreichen, soll der Sprachassistent für Entwickler geöffnet werden. Bixby 2.0 wird ein SDK enthalten, mit dem Developer den Assistenten in ihre Produkte einbauen können.

Mit der Verteilung einer Beta-Version des SDK hat Samsung bereits begonnen. Aktuell wird diese nur ausgewählten Entwicklern zur Verfügung gestellt. Über die Zeit soll die Zahl der Beta-Entwickler erhöht und letztlich das SDK allen interessierten Entwicklern zur Verfügung gestellt werden. Einen Zeitplan dafür nennt der Hersteller aber nicht.

Samsungs erste Bixby-Version ist mittlerweile auch in Deutschland nutzbar, allerdings nur auf Englisch und Koreanisch. Samsung hatte Bixby zusammen mit dem Smartphone Galaxy S8 vorgestellt. Der Assistent ist aktuell nur auf Smartphones von Samsung verfügbar, neben der Galaxy-S8-Serie auch auf dem Galaxy Note 8.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)

Topf 23. Okt 2017

Hey, das S7 ist auch noch gut! War allerdings auch mein letztes Samsung Phone...

Topf 23. Okt 2017

Allein schon der Name ist doch ein einziger FAIL oder nicht? "Bixby" - das klingt sowas...

Wanderdüne 19. Okt 2017

Das es immer jemanden gibt der unter einer News zu einem Sprachassistenten diesen Satz...

bofhl 19. Okt 2017

funktioniert jetzt schon nicht - das einzige teilweise funktionierende System...

Maximilian_XCV 19. Okt 2017

Genau, solch einen abgeschlossenen Unfug will ich auch nicht.


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /