Abo
  • Services:

Bittorrent-Suchmaschine: Polizei legte die Domain Torrentz.eu still

Die Bittorrent-Suchmaschine Torrentz.eu war mehrer Stunden nicht mehr erreichbar. Die britische Polizei hatte die Stilllegung des Domainnamens veranlasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Die britsiche Polizei ließ den Domiannamen Torrentz.eu abschalten.
Die britsiche Polizei ließ den Domiannamen Torrentz.eu abschalten. (Bild: Torrentz/Screenshot: Golem.de)

Auf Veranlassung der britischen Strafverfolgungsbehörden wurde der Domainname Torrentz.eu stillgelegt. Dort ist eine populäre Suchmaschine für Torrents erreichbar. Bei Torrentz gibt es keine Inhalte, es handelt sich ausschließlich um eine Metasuche. Die Betreiber wollten im Falle einer endgültigen Sperrung mit dem Domainnamen auf einen anderen Registrar umziehen.

Stellenmarkt
  1. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Die britische Police Intellectual Property Crime Unit hatte die Betreiber von Torrentz.eu bereits mehrfach aufgefordert, die Suchmaschine entweder zu schließen oder nur noch legale Inhalte anzubieten. Nachdem diese nicht reagiert hatten, wendete sich die Polizeieinheit an die Domain-Registrare in Polen.

Laut der Webseite Torrentfreak waren die Betreiber aber immer noch im Besitz des Domainnamens und auch die Suchmaschine war im Netz noch unter anderen Domains erreichbar.

Es gebe keinen Gerichtsbeschluss, sondern nur eine Aufforderung der Strafverfolgungsbehörden, die Domain zu sperren, schreibt Torrentfreak. Nach einer Entscheidung der Icann (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) können Registrare einen Domainnamen nicht aufgrund einer Aufforderung durch Strafverfolgungsbehörden beschlagnahmen. Dafür werde ein Gerichtsbeschluss benötigt. Daher standen die Chancen gut, dass Torrentz.eu entweder wieder freigegeben werde oder die Betreiber den Domainnamen auf einen anderen Registrar umziehen könnten. Nach dem Protest der Torrentz-Betreiber hat der Registrar die Domain wieder freigeschaltet.

Nachtrag vom 27. Mai 2014, 13:00 Uhr

Inzwischen hat der polnische Registrar die Domain wieder freigeschaltet. Der Text wurde entsprechend angepasst.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)
  2. (u. a. Define R6 für 94,90€ + Versand, Zotac GeForce GTX 1080 Ti Blower für 639€ + Versand...
  3. (u. a. HP Omen 17.3" FHD mit i7-8750H/8 GB/128 GB + 1 TB/GTX 1050 Ti 4 GB für 1.049€ statt 1...
  4. (u. a. Creative Sound BlasterX Katana für 189,90€ + Versand statt 229,88€ im Vergleich und...

redmord 28. Mai 2014

Interessantes Video. Danke für den Link. Doch bin ich über solche Konstrukte seit ein...

Quix0r 27. Mai 2014

Die Webseite torrentz.eu endet hier mit einem weissen Adler auf weissem Grund ...

janitor 27. Mai 2014

Ja ist klar, torrentZ.eu wurde selbstverständlich erstellt um die torrents für die neuste...

gaym0r 27. Mai 2014

Seiten basieren nicht nur auf DNS.


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /