Abo
  • Services:

BitTorrent: Kickass Torrent vom alten Team wiederbelebt

Das illegale Angebot Kickass Torrent ist wieder online. Ein Team aus bisherigen Admins, Moderatoren und Uploadern hat an dem Relaunch gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo der Plattform
Das Logo der Plattform (Bild: KickAss Torrents)

Eine große Gruppe aus dem früheren Team der BitTorrent-Plattform Kickass Torrent hat die Seite am 16. Dezember 2016 wieder online gestellt. Das berichtet das Onlinemagazin Torrentfreak unter Berufung auf die Betreiber. Die Seite katcr.co/new/ unter der IP-Adresse 195.154.154.6 sieht wie das Original aus, ist aber gegenwärtig aber nur sehr schwer erreichbar.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

"Der Großteil unseres ursprünglichen Teams, Admins und Moderatoren ist nach dem Abgang von Kat.cr zu uns gekommen. Das ist etwas, auf das wir sehr stolz sind. Das zeigt die Treue, Hingabe und die wahre Liebe für KAT, die wir alle teilen", erklärte das KATcr-Team Torrentfreak.

Auch viele der "renommierten Uploader" seien zurück. Als Ergebnis werde die Website von Anfang an mit einer Menge von frischen Inhalten gefüllt werden. Die Sicherheit der Nutzer der Plattform sei verbessert worden, weshalb der Neuaufbau länger gedauert habe.

In den vergangenen Wochen waren immer wieder Nachahmer der alten Plattform aufgetaucht.

Beschlagnahmung und Verhaftung

US-Strafverfolgungsbehörden hatten im Juli 2016 die Domains von Kickass Torrents (KAT) beschlagnahmt und den mutmaßlichen Gründer in Polen verhaften lassen. Der 30-jährige ukrainische Staatsbürger Artem V. wurde wegen Urheberrechtsverletzung und Geldwäsche gesucht und soll in die USA ausgeliefert werden. Die Plattform war damit unter der Adresse kat.cr nicht mehr erreichbar.

Die Plattform habe monatlich 50 Millionen Unique Visitors. Laut Alexa-Ranking vom Juni dieses Jahres liegt das Angebot weltweit auf Rang 72.

Kickass Torrent bietet selbst keine Filme an, sondern stellt Links auf .torrent und .magnet Dateien bereit, die die Nutzer dann herunterladen oder streamen können. Die Kopien von Filmen und Spielen sind jedoch aus illegalen Quellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Dwalinn 19. Dez 2016

Bezahlbar ist immer Relativ Für Animes müsste ich schon Drogen Dealen um das bezahlbar zu...

grslbr 19. Dez 2016

Ich mache das so ähnlich wie Luu. Nur zahl ich kein Geld für mein VPN und nehme die...

Peter Brülls 18. Dez 2016

Weil er in Polen mit einem gültigen Haftbefehl festgenommen wurde und es ein...

DrWatson 16. Dez 2016

US-Strafverfolgungsbehörden hatten im Juli 2016 die Domains von Kickass Torrents (KAT...

lear 16. Dez 2016

Der Linksetzer ist aber in dem Fall das Browser-Addon, das aus dem unschuldigen Text...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /