Abo
  • Services:
Anzeige
Bittorrent-Index: Isohunt zwei Wochen nach der Schließung wieder da
(Bild: Isohunt/Screenshot: Golem.de)

Bittorrent-Index Isohunt zwei Wochen nach der Schließung wieder da

Ein neues Team hat den Betrieb des Bittorrent-Indexes Isohunt unter einer anderen TLD aufgenommen. "Isohunt kann definitiv als Symbol für Filesharing bezeichnet werden", so die neuen Eigner.

Anzeige

Der Bittorrent-Index Isohunt ist knapp zwei Wochen nach der Schließung wieder online. Laut einem Bericht des Onlinemagazins Torrentfreak hat ein neues Team den Betrieb unter einer neuen TLD übernommen. Das wiederbelebte Isohunt sieht genauso aus wie die bisherige Version.

"Isohunt war seit mehr als einem Jahrzehnt ein wichtiger Teil der Torrent-Welt. Die Schließung ist ein großer Verlust für alle, die es im Laufe der Jahre genutzt haben. Medienkonzerne mögen Innovationen und Wettbewerb, und das Schicksal Isohunts ist eines der Beispiele dafür, wie sie damit umgehen", sagten die Betreiber Torrentfreak. "Isohunt kann definitiv als Symbol für Filesharing bezeichnet werden. Die Leute haben sich daran gewöhnt, und sie wollen einfach nicht davon lassen. Wir wollen, dass sich Menschen während des Besuchs von Isohunt.to wie zu Hause fühlen. Das Hauptziel war, die Website mit den Torrents und der den Nutzern vertrauten Oberfläche wieder herzustellen."

Die bisherigen Nutzerkommentare zu den Torrents waren in der neuen Version der Plattform noch nicht wieder verfügbar. Ob das frühere Forum wiederhergestellt werden könne, scheine fraglich, so Torrentfreak. Bisher seien 75 Prozent der Datenbank von Isohunt vorhanden.

Die US-Filmbranchenorganisation Motion Picture Association of America (MPAA) hatte die Schließung des Bittorrent-Indexes Isohunt.com durchgesetzt. Mit dem Betreiber Gary Fung war eine außergerichtliche Einigung erzielt worden. Fung verpflichtete sich, den Filmstudios 110 Millionen US-Dollar zu zahlen und den Index aus dem Internet zu nehmen. Die Plattform wurde sogar früher als angekündigt offline genommen, damit das Internet Archival Team keine historische Kopie der Dateien anlegen konnte.


eye home zur Startseite
hanfman1950 31. Okt 2013

ich hab ausdrücklich erwähnt das es ein neues System geben muss, das muss nicht der...

Bouncy 30. Okt 2013

Irrsinnige Zahl. Versteh ich auch nicht so recht, der Typ könnte Reingewinne im knappen...

jayrworthington 30. Okt 2013

Neinnein, Medienkonzerne stehen extrem auf innovationen: CSS, CI+, AACS, HTML5-EME...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. AGRO International GmbH & Co.KG, Bad Essen bei Osnabrück
  4. Hannover Rück SE, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  2. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  3. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  4. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  5. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  6. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  7. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  8. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  9. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  10. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Schöne Wanzen sind das, prima auch zum...

    Andi K. | 12:23

  2. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Muhaha | 12:22

  3. nicht krümelnde Brötchen liebe ich...

    meinoriginaluse... | 12:21

  4. Re: 850 Fachverfahren

    gadthrawn | 12:21

  5. Re: Grundeinkommen

    chithanh | 12:19


  1. 12:35

  2. 12:00

  3. 11:47

  4. 11:25

  5. 10:56

  6. 10:40

  7. 10:28

  8. 10:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel