Abo
  • Services:
Anzeige
Bittorrent-Index: Isohunt schließt früher, um Archivteam zu entgehen
(Bild: Isohunt/Screenshot: Golem.de)

Bittorrent-Index Isohunt schließt früher, um Archivteam zu entgehen

Einer der größten Bittorrent-Indizes ist aus dem Internet gelöscht worden. Offenbar aus Furcht vor der Filmindustrie wurden die Inhalte früher als geplant offline genommen.

Anzeige

Der Betreiber des Bittorrent-Indexes Isohunt.com schließt einige Tage früher als geplant, damit das Internet Archival Team keine Kopie der Seite anlegen kann. Gary Fung, der Gründer der Seite, erklärte auf der Seite: "Das war's dann, wir schließen Isohunt etwas früher. Mir wurde gesagt, dass das Internet Archival Team eine historische Kopie unserer .torrent-Dateien anlegen will. Ich fühle mich geehrt, dass diese Leute meinen, unsere Seite ist es wert, als geschichtliches Gut archiviert zu werden. " Aber 95 Prozent der .torrent-Dateien seien bereits von anderen Bittorrent-Seiten indexiert worden. Die gesamte Plattform und die Server wurden abgeschaltet.

Ein Archivteam-Aktivist erklärte Torrentfreak, dass es nicht darum gegangen sei, die Torrents zu kopieren, sondern die Nutzerkommentare und die Informationen zu den Dateien zu erhalten. Eine Teilkopie konnte aber dennoch gemacht werden.

Die US-Filmbranchenorganisation Motion Picture Association of America (MPAA) hatte die Schließung des Bittorrent-Indexes in einer außergerichtlichen Einigung durchgesetzt.

Fung verpflichtete sich, den Filmstudios 110 Millionen US-Dollar zu zahlen und den Index aus dem Internet zu nehmen.

"Ich komme wieder"

Fung erklärte vor einigen Tagen in seinem Blog: "Es ist traurig zu sehen, wie meine Schöpfung verschwindet. Aber ich habe einen guten Kampf geführt, ich bin den Weg bis ans Ende gegangen, und ich bin mir treu geblieben. 10,5 Jahre Isohunt waren eine lange Zeit." Er wolle sich neuen Projekten zuwenden, erklärte Fung. "Ich komme wieder", sagte er jetzt.

Die MPAA hatte im Jahr 2006 begonnen, juristisch gegen Isohunt.com vorzugehen. Isohunt ist kein Bittorrent-Tracker, sondern eine Suchmaschine, die in verschiedenen Trackern Inhalte findet. Doch die MPAA erreichte im März 2013 einen wichtigen juristischen Erfolg, als der 9. Circuit Court of Appeals entschied, dass "Fung seinen Dienst mit dem Ziel anbietet, urheberrechtsverletzendes Material zu bewerben." Der Bittorrent-Index war einer der größten im Internet.


eye home zur Startseite
throgh 22. Okt 2013

Natürlich ist das sinnlos, aber viel mehr erwarte ich auch nicht von der Medienindustrie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Halle (Saale), Magdeburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Bite AG, Filderstadt
  4. über JobLeads GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 116,00€
  3. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  2. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  3. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  4. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  5. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  6. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  7. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  8. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  9. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro

  10. Mobilfunk

    Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Das Spiel mit der Nostalgie

    sofries | 20:43

  2. Re: Mein nächstes Notebook sollte 8 Kerne haben

    Seismoid | 20:41

  3. Re: Was ist denn das bitte?

    Lemo | 20:39

  4. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    Bouncy | 20:39

  5. Re: Mein Gott..

    HibikiTaisuna | 20:38


  1. 20:32

  2. 20:15

  3. 19:00

  4. 19:00

  5. 18:45

  6. 18:10

  7. 17:48

  8. 15:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel