Abo
  • Services:
Anzeige
Alphabets von Bittorrent Chat startet
Alphabets von Bittorrent Chat startet (Bild: Bittorrent)

Bittorrent Chat Sicherer Chat ohne Server

Bittorrent arbeitet an einem Chat, der ohne zentralen Server auskommt und - typisch Bittorrent - komplett auf Peer-to-Peer-Technik setzt. So soll sichergestellt werden, dass Behörden und Geheimdienste Gespräche nicht an einer zentralen Stelle mitschneiden können.

Anzeige

Bittorrent Chat setzt auf eine Public-Key-Infrastruktur, um die Kommunikation zwischen Nutzern zu verschlüsseln. Nutzernamen gibt es dabei in der herkömmlichen Form nicht, die Identifikation von Nutzern wird über ein kryptographisches Schlüsselpaar abgewickelt. Damit soll zugleich eine anonyme Kommunikation gewährleistet werden, denn jeder Nutzer im Chat-Netzwerk wird nur anhand seines öffentlichen Schlüssels erkannt. Wollen zwei Nutzer miteinander chatten, müssen sie nur die öffentlichen Schlüssel des jeweils anderen miteinander tauschen.

Der Schlüsseltausch ermöglicht es dann ebenfalls, sämtliche Kommunikation zu verschlüsseln. Dabei setzt Bittorrent Chat auf Forward Secrecy: Bei jeder neuen Konversation mit einem Kontakt wird ein neuer temporärer Schlüssel generiert, der nur für dieses eine Gespräch genutzt und anschließend wieder gelöscht wird. Damit soll verhindert werden, dass ein Fremder, der in Besitz des privaten Schlüssels gelangt, sämtliche Kommunikation der Vergangenheit entschlüsseln kann.

Ähnlich wie herkömmliche Bittorrent-Clients setzt auch der Bittorrent Chat auf eine Distributed Hash Table, um IP-Adressen zu finden. Dadurch wird kein zentraler Server benötigt, der das Routing der Nachrichten übernimmt. Allerdings hat Bittorrent sein DHT-Protokoll für den Chat um Verschlüsselung erweitert. Das soll dafür sorgen, dass Nutzer einander auf sicherem Weg finden können.

Bittorrent Chat steht derzeit im Rahmen eines geschlossenen Alphatests zur Verfügung. Interessiert können such unter labs.bittorrent.com dafür bewerben.


eye home zur Startseite
Fairy Tail 20. Dez 2013

Unter linux brauchen sie ausserdem OpenJDK6 =/

tingelchen 20. Dez 2013

Der Knotenpunkt bringt ja nichts, wenn die Schlüssel bei den Gegenstellen generiert...

tingelchen 20. Dez 2013

Das ist richtig. Dafür hat man keinen Server und es ist egal wo sich die einzelnen...

matok 20. Dez 2013

Sehe ich ganz genauso. Kommunikationstools MÜSSEN vollständig transparent arbeiten, wenn...

bierbowle 20. Dez 2013

Siehe Whitepaper hier: http://sourceforge.net/projects/goldbug/files/goldbug-im_0.7...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  2. endica GmbH, Karlsruhe
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Mobile Software AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 470,66€
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    der_wahre_hannes | 15:48

  2. Re: Widerliche Abzocker

    DG-82 | 15:46

  3. Daten durchballern ohne Ende!

    MeinSenf | 15:44

  4. Re: Konkurrenz

    DerDy | 15:38

  5. Re: Was ist an einer Veröffentlichung so schlimm?

    Das Todeskraut | 15:37


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel