Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Artikel veröffentlicht am ,
USB-C-Kabel
USB-C-Kabel (Bild: Pixabay/Pixabay License)

Die Pläne der EU-Kommission, per Richtlinie zu regeln, dass Elektronikhersteller künftig USB-C-Kabel zum Aufladen ihrer Geräte verwenden müssen, stößt beim Branchenverband Bitkom auf ein geteiltes Echo. Einerseits wird das Vorhaben, Müll und Elektroschrott zu verringern, begrüßt. Andererseits sorgt sich der Verband, einheitliche Ladebuchsen könnten einen negativen Umwelteffekt haben: Könne ein Teil der Smartphone-Nutzer dadurch seine bisherigen Ladekabel für neue Geräte nicht mehr nutzen, entstehe mehr Elektroschrott.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur*in Schwerpunkt Konzeption / Entwicklung Software Deployment
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster, München
  2. Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w/d)
    NKD Group GmbH, Bindlach
Detailsuche

Neue Geräte würden schon jetzt oftmals ohne Netzteil geliefert, weil bereits so viele Netzteile im Umlauf seien, argumentieren die Hersteller.

Außerdem verstoße ein solcher regulatorischer Eingriff gegen das Prinzip der Technologieoffenheit und bremse oder verhindere künftige Innovationen. Dieses Argument führt Apple an.

Die EU-Kommission veröffentlichte den Entwurf der geplanten Richtlinie mitsamt einem Anhang, in dem es heißt, dass Mobiltelefone, Tablets, Digitalkameras, Kopfhörer, Headsets, tragbare Videospielkonsolen und tragbare Lautsprecher mit kabelgebundener Ladefunktion künftig mit dem Ladeprotokoll USB Power Delivery (USB PD) ausgestattet sein müssten.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.–24. November 2021, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dabei ist eine Übergangsphase von zwei Jahren geplant. Die Richtlinie muss noch vom Europaparlament und dem Ministerrat bestätigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


senf.dazu 27. Sep 2021 / Themenstart

Ich hab aber auch noch Tabletts, Mobilrechner und mehr und mehr andere Geräte die USB-C...

DieterMieter 26. Sep 2021 / Themenstart

Ein vorübergehendes "Problem" nutzen wollen um eine langfristige Lösung zu kritisieren...

Benutztername12345 26. Sep 2021 / Themenstart

Nenne drei.

Benutztername12345 26. Sep 2021 / Themenstart

Denen geht es auf KEINEN Fall darum guffligen Scheiß verbauen und noch einen halben Cent...

Eheran 25. Sep 2021 / Themenstart

Früher oder später wird USB-C veraltet sein. Bis dahin wird es mehr als genug Zeit geben...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Rockstar Games: Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware
    Rockstar Games
    Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware

    Die Grafik der überarbeiteten GTA Trilogy sieht im Video viel besser aus als im Original. Trotzdem muss es keine ganz neue Hardware sein.

  2. Staatstrojaner: Journalist der New York Times mit Pegasus gehackt
    Staatstrojaner
    Journalist der New York Times mit Pegasus gehackt

    Nach mehreren Versuchen wurde ein Journalist der New York Times mit dem NSO-Trojaner Pegasus infiziert. Schützen konnte er sich nicht.

  3. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Nintendo Switch OLED 369,99€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 ab 2.249€ • EA-Spiele günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /