Abo
  • IT-Karriere:

Bitkom: IT-Branche hat mehr Beschäftigte als die Automobilindustrie

Die Anzahl der IT-Jobs und die Umsätze steigen. Bei Software ist das Plus mit 6,3 Prozent auf 23 Milliarden Euro am stärksten.

Artikel veröffentlicht am ,
Beschäftigte bei Globalfoundries
Beschäftigte bei Globalfoundries (Bild: Globalfoundries)

Die deutsche IT-Branche sieht sich als größter industrieller Arbeitgeber. Das gab der IT-Branchenverband Bitkom am 25. Oktober 2017 bekannt. In der Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik werden zum Jahresende voraussichtlich 1,077 Millionen Menschen beschäftigt sein. Das entspricht einem Plus von 30.000 Jobs (2,9 Prozent) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Jahr 2016 war das Beschäftigungswachstum mit 37.000 Arbeitsplätzen sehr viel stärker.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Erfurt
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Verbandspräsident Achim Berg erklärte: "Die Bitkom-Branche ist mittlerweile der größte industrielle Arbeitgeber in Deutschland - vor Leitindustrien wie dem Maschinen- oder dem Automobilbau."

Umsätze bei Smartphones stark

Die Umsätze sollen im laufenden Jahr voraussichtlich um 1,9 Prozent auf 160,8 Milliarden Euro ansteigen. In der Informationstechnik verzeichnet die Branche weiter das größte Wachstum. Die Umsätze wachsen um 3,4 Prozent auf 85,8 Milliarden Euro. Im Software-Segment ist das Plus mit 6,3 Prozent auf 23 Milliarden Euro am stärksten.

Nach einem Rückgang im vergangenen Jahr legen die Umsätze mit IT-Hardware wieder zu und steigen um 2,6 Prozent auf 23,9 Milliarden Euro. Bei IT-Services wächst das Volumen um 2,3 Prozent auf 39 Milliarden Euro.

Die Telekommunikation erreicht nach dem deutlichen Rückgang im Vorjahr voraussichtlich ein leichtes Minus von 0,1 Prozent. Positiv entwickeln sich die Umsätze mit TK-Endgeräten bei einem Plus von 3,6 Prozent auf 10,4 Milliarden Euro, wovon 9,8 Milliarden Euro (+4,4 Prozent) auf Smartphones entfallen.

In der Unterhaltungselektronik steigen die Umsätze um 2,6 Prozent auf 9,4 Milliarden Euro. Gute Geschäfte mit Spielekonsolen und Fernsehern tragen das Wachstum.

Die Marktprognosen sind nicht unabhängig und basieren auf Untersuchungen des European Information Technology Observatory (EITO), das zum Bitkom gehört.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 51,95€
  3. (-12%) 52,99€

Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /