• IT-Karriere:
  • Services:

Bitkom: Informatiker sollen autonome Autos überwachen dürfen

Bitkom und VDA fordern Nachbesserungen bei der geplanten Überwachung autonomer Autos aus der Distanz.

Artikel veröffentlicht am ,
Solche autonomen Kleinbusse sollen künftig aus der Ferne überwacht werden können.
Solche autonomen Kleinbusse sollen künftig aus der Ferne überwacht werden können. (Bild: BVG)

Die Pläne des Bundesverkehrsministeriums für die gesetzliche Regelung autonomer Autos stoßen bei Verbänden zunehmend auf Kritik. Auf Anfrage von Golem.de forderten sowohl der IT-Branchenverband Bitkom als auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) Änderungen bei der vorgesehenen Überwachung der Autos aus der Distanz. Das betrifft unter anderem die Frage, welche Qualifikationen die Personen mitbringen müssen, die die geplante "technische Aufsicht" über die Fahrzeuge übernehmen dürfen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. Sika Holding CH AG & Co KG, Stuttgart

Nach dem Willen des Verkehrsministeriums sollen solche Personen mindestens einen Abschluss als Techniker oder einen Studienabschluss in den Fachrichtungen Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik oder Luft- und Raumfahrttechnik/Luftfahrzeugtechnik vorweisen können. Das geht aus einem Verordnungsentwurf hervor, den das Bundesverkehrsministerium zusammen mit dem Gesetz zum autonomen Fahren verabschieden will.

Weitere Fachrichtungen prüfen

"Bei der Frage nach der technischen Aufsicht sehen wir noch Diskussionsbedarf", sagte Bitkom-Referentin Nathalie Teer und fügte hinzu: "Grundsätzlich sollte die technische Aufsicht aus unserer Sicht ein grundlegendes Verständnis von Fahrzeugtechnik haben. Jedoch ist es beim Betrieb von autonomen Fahrzeugen auch von Bedeutung, nicht nur die Hardware, sondern insbesondere auch die Software, die für den Einsatz der Fahrzeuge trainiert wurde, zu verstehen. Deshalb muss auf jeden Fall geprüft werden, ob neben den im Entwurf genannten Qualifikationen auch weitere Fachrichtungen wie zum Beispiel Informatik aufzunehmen sind."

Mit Blick auf die vorgeschlagenen Qualifikationen wollte sich der VDA nicht im Detail äußern. Ein Sprecher forderte jedoch, dass bei der Definition der technischen Aufsicht auch eine umfassende Übertragung an Fachbetriebe möglich sein sollte. Bislang heißt es in dem Entwurf: "Der Halter muss nachweisen, dass für die Durchführung der Technischen Aufsicht verantwortliche Personen über eine geeignete Vorbildung und ausreichende Erfahrungen auf dem Gebiet der Kraftfahrzeugtechnik und der Straßenverkehrs-Ordnung verfügen."

Callcenter für autonome Autos

Sollte die Forderung des VDA erfüllt werden, könnte es künftig eine Art Callcenter für autonome Autos geben, die zentral die Aufsicht für verschiedene Halter übernehmen könnten. Allerdings geht aus dem Entwurf des Ministeriums nicht hervor, wie viele Autos eine einzelne Person künftig überwachen dürfe. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) warnt daher davor, dass im Extremfall für jedes autonome Auto ein Ingenieur zuständig sein müsse.

Dabei sind die Eingriffsmöglichkeiten der Aufsicht im Grunde sehr gering. Dem Entwurf zufolge darf die Aufsicht ein alternatives Fahrmanöver freischalten oder das Fahrzeug deaktivieren, wenn dieses mit der Fahraufgabe überfordert ist.

Auf Anfrage von Golem.de wollte sich das Ministerium nicht zu der Problematik äußern. "Die Ressortabstimmung zum Gesetz zum autonomen Fahren ist noch nicht abgeschlossen. Wir bitten um Verständnis, dass wir dem nicht vorgreifen können", teilte ein Sprecher mit. Derzeit lehnt das Bundesjustizministerium den Entwurf ab, weil noch wichtige Fragen zum Datenschutz und den Haftungsregeln geklärt werden müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  2. 9,49€
  3. 7,99€

jpk1337 29. Jan 2021 / Themenstart

Naja also.. wenn tatsächlich alle Autos von alleine fahren würden dann könnten die sich...

jpk1337 29. Jan 2021 / Themenstart

So ein Quatsch. Wo wäre der Sinn von allein fahrenden Autos wenn man für jedes Auto einen...

Trollversteher 29. Jan 2021 / Themenstart

Ich denke, da sollte man eher den gesunden Mittelweg gehen, statt einseitig anderen "Grö...

JouMxyzptlk 29. Jan 2021 / Themenstart

Dadurch werden hochqualifizierte verbrennt, oder es wird als Abstellgleis genutzt. Zum...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
    2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs

      •  /