Bitcoins Segwit-Update: Eine Kryptowährung wird in kleinen Schritten revolutioniert

Eine der größten Änderungen in der Kryptowährung Bitcoin steht bevor: Segwit soll vor allem Transaktionen beschleunigen. Nicht jeder ist aber mit dem Update zufrieden - es gibt bereits eine vielversprechende Abspaltung. Wir erklären, was Segwit für Bitcoin bedeutet und wie es jetzt weitergeht.

Artikel von veröffentlicht am
Der Kryptowährung Bitcoin stehen grundlegende Änderungen bevor, die bereits zu einer Spaltung führten.
Der Kryptowährung Bitcoin stehen grundlegende Änderungen bevor, die bereits zu einer Spaltung führten. (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Es sind mehrere kleine Änderungen, die große nach sich ziehen können: Eine Mehrheit der Miner und Benutzer hat der schrittweisen Umsetzung der großen Änderung namens Segregated Witness - kurz Segwit - zugestimmt. Mit ihr sollen die Bitcoin-Blockchain entlastet und Transaktionen beschleunigt werden. Bitcoin als Zahlungsmittel soll gestärkt und weniger als Spekulationswährung genutzt werden.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
Ein Test von Ingo Pakalski


Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


    •  /