Abo
  • Services:

Bitcoin wird zukunftsfähig

Besonders wichtig ist eine kleine Änderung in Bitcoins Skriptsprache: Künftig wird die verwendete Versionsnummer im Protokoll vermerkt. Diese zunächst unscheinbar anmutende Funktion ermöglicht auch komplexe Änderungen, die dann leichter umgesetzt werden können, indem einfach die Versionsnummer der Skriptsprache erhöht wird. Dieses Update ist beispielsweise für die geplanten Off-Chain-Transaktionen wichtig, etwa die P2P-Lösung Lightning Network. Sie sollen Transaktionen außerhalb der Blockchain ermöglichen, etwa zwischen Nutzern, die regelmäßig Zahlungen untereinander tätigen. Dazu stellen die Teilnehmer Guthaben innerhalb des Lightning Networks zur Verfügung. Einzelne Transaktionen im Lightning Network werden nicht in der Blockchain vermerkt. Die erweiterte Skriptsprache kann auch für Smart Contracts genutzt werden. Sie können in dem durch Segwit frei gewordenen Platz in den Blöcken untergebracht werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden

Segwit2x soll dann im Laufe des Herbsts die offizielle Blockgröße tatsächlich von ein auf zwei MByte anheben und so Blockweights mit Signaturdaten von bis zu acht MByte ermöglichen. Hier handelt es sich aber tatsächlich um einen Hard Fork, der ab dem Zeitpunkt seiner Aktivierung keine Rückwärtskompatibilität zulässt.

Größere Blöcke sollen es sein

Das jetzt eingeführte Segwit ist letztendlich ein Kompromiss. In der zuvor teilweise hitzig geführten Diskussion um die Erhöhung der Blockgröße gab es mehrere Lager, die sich spinnefeind waren. Schürfer waren zeitweise erbitterte Gegner eines Updates. Sie fürchteten Einbußen bei den Transaktionsgebühren, die an sie als Belohnung für das Schürfen eines Blocks gehen. Denn um Transaktionen zu beschleunigen, zahlen nicht wenige Bitcoin-Besitzer mehr, um an anderen vorbei ihre Transaktion in dem nächsten freien Block zu landen. Befürwortern ist die aktuelle Lösung mit dem Blockweight zu zaghaft. Sie fordern die radikale Anhebung der Blocksize auf acht MByte. Viele befürchteten, die unversöhnlichen Kontrahenten könnten die Blockchain in so viele Splittergruppen aufteilen, dass Bitcoin nur noch von einer kleinen Minderheit unterstützt wird und in der Versenkung verschwindet.

So weit kam es dann aber doch nicht. Fast 90 Prozent aller Schürfer und Mining-Pools stimmten zumindest Segwit zu. Die Erhöhung der Blockgröße dürfte vor allem die Schürfer besänftigt haben, die jetzt mehr Transaktionen in einem Block unterbringen können. Die Anhänger einer größeren Blocksize dürften sich mit der geplanten Aktualisierung Segwit2x zumindest vorläufig zufriedengeben.

 Mehr Sicherheit und weitere KleinigkeitenBitcoin Cash wagt die Gabelung 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. (-60%) 39,99€
  3. 14,99€
  4. 4,99€

TrudleR 06. Aug 2017

Wie gesagt, es geht um eine private Blockchain.

ElMario 05. Aug 2017

Es hat fast schon etwas religiöses. Sagt man etwas "Negatives" über Bitcoin/Etherum...

My2Cents 04. Aug 2017

Ne, mit Muscheln und Blättern...

TrudleR 03. Aug 2017

Die Miner haben teilweise keinen Plan, was sie tun. Sie schliessen sich Mining-Pools an...

TrudleR 03. Aug 2017

Ethereums Hype ist vorbei, die meisten Leute wissen es nur noch nicht. NEM ist der...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /