Abo
  • Services:
Anzeige
Es gibt mehrere Hundert Kryptowährungen, bekannt ist vor allem Bitcoin
Es gibt mehrere Hundert Kryptowährungen, bekannt ist vor allem Bitcoin (Bild: Jason Benjamin)

Bitcoin und die anderen: Das Power Law und die Ungleichheit der Kryptowährungen

Es gibt mehrere Hundert Kryptowährungen, bekannt sind neben Bitcoin aber nur wenige - ein Effekt, der schon 2003 als Power Law beschrieben wurde. Doch Überraschungen sind möglich.

Anzeige

Während sich die Öffentlichkeit langsam an die Existenz von Bitcoin gewöhnt, hat in den Tiefen des Netzes die zweite Stufe der Währungsrevolution bereits begonnen. Schon mehrere hundert alternative Kryptowährungen machen Bitcoin Konkurrenz. Sie weisen eine extrem ungleiche Verteilung auf. Dies entspricht dem Power Law, das der Internetgelehrte Clay Shirky bereits 2003 für die Blogosphäre beschrieben und als nahezu zwangsläufig bezeichnet hat.

Das Power Law der Blogosphäre

Für seinen Aufsatz Power Laws, Weblogs and Inequality hatte sich der US-amerikanische Professor Clay Shirky die Zahl der eingehenden Links bei US-Blogs angeschaut. Wenige große Blogs konnten immens viele Links auf sich vereinigen, Tausende kleiner Blogs hingegen waren kaum verlinkt. Das hielt Shirky nicht etwa für eine tragische Anomalie der Blogosphäre. Er erkannte darin ein normales Merkmal eines Systems, bei dem Teilnehmer aus verschiedenen Anbietern wählen: das Power Law. Je mehr Optionen es gibt, desto schärfer, sprich ungleicher, wird die Verteilung. Dabei ist idealtypisch die Ungleichheit an der Spitze am größten.

Dieses Muster entsteht laut Shirky dadurch, dass neue Nutzer sich nicht unvoreingenommen für ein Blog entscheiden, sondern sich an der Vorauswahl der anderen orientieren. Sie fragen Freunde, welche Blogs sie lesen, und werden durch Medienberichte oder durch Google auf besonders prominente Vertreter aufmerksam. Das am stärksten verlinkte Blog erhält deswegen tendenziell noch mehr Links.

Ein zugespitztes Power Law bei Kryptowährungen

Ein geradezu grotesk überzogenes Power Law zeigt sich zur Zeit bei der Marktkapitalisierung von Kryptowährungen. Die ergibt sich, indem man den potentiellen Wechselkurs einer Digitalwährung mit der Zahl der kursierenden Coins multipliziert. Auf Platz 1 steht der Bitcoin mit etwa 7,7 Milliarden US-Dollar. Das ist mehr als fünfmal so viel wie bei der zweitplatzierden Kryptowährung, dem Ripple (1,4 Milliarden). Beim Litecoin auf Platz drei sind es nur noch etwa 500 Millionen, und so geht es weiter. Auf Platz 100 sind es nur etwa 50 Tausend Dollar.

Überraschungen sind möglich 

eye home zur Startseite
chris m. 23. Mär 2014

wird ethereum mal so bedeutend wie bitcoin? ich mein, ist das jetzt wieder so ne...

Zwangsangemeldet 20. Mär 2014

...man mit einer Investition von vielleicht 50¤ in irgend eine Coin nach einem Jahr zig...

mnm 20. Mär 2014

50% (~31,8 f pro Einwohner), der Rest wird normal gemined. edit: zu spät..^^

lube 19. Mär 2014

Dann bitte auch noch einen Artikel ueber Open Transactions (opentransactions.org...

leitz 19. Mär 2014

PA ist nur eine Methode, mit der ein skalenfreies Netz entstehen kann. Für die meisten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck
  4. über Jobware Personalberatung, Raum Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Harmony Elite 174,99€, kabellose Mäuse ab 27,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Playstation 4 Pro spielt mp4-Videodateien jetzt in 4K ab

  2. Laptop-Verbot

    Terroristen basteln offenbar an explosiven iPads

  3. IoT

    Software-AG-Partner wird zur Tochter

  4. Navigationsgerät Chris

    Das Smartphone im Auto mit Sprache und Gesten bedienen

  5. Natilus

    Startup entwickelt Transportdrohne in Flugzeuggröße

  6. Gegen Verlegerverbände

    El País warnt vor europäischem Leistungsschutzrecht

  7. Verschlüsselung

    Schwachstellen in zahlreichen VoIP-Anwendungen entdeckt

  8. iPhone

    Die TSMC soll Apples A11-Chip im 10-nm-Verfahren produzieren

  9. New Pound Coin

    Neue Pfund-Münze nutzt angeblich geheime Sicherheitsfunktion

  10. HP Elite Slice im Kurztest

    So müsste ein Mac Mini aussehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  2. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  3. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Wer fälscht bitte Münzen!??

    AllDayPiano | 15:42

  2. Re: In Deutschland sicher zuallerletzt

    Niaxa | 15:40

  3. Das gleiche Problem wie der Tansrapid: Die Weichen

    YaelSchlichting | 15:39

  4. Re: Es würden schon genug offene Kassen reichen.

    theonlyone | 15:37

  5. Re: Intel NUCs???

    Der_Hausmeister | 15:36


  1. 15:12

  2. 14:45

  3. 14:23

  4. 14:00

  5. 13:55

  6. 13:35

  7. 13:20

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel