Bitcoin und Co.: Auch US-Börsenaufsicht will Regulierung von Kryptowährungen

Der Chef der US-Börsenaufsicht beklagt den fehlenden Anlegerschutz beim Handel von Kryptowährungen - aktuell ähnele der Handel dem Wilden Westen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Handel mit Kryptowährung ist weitgehend ein Glücksspiel.
Der Handel mit Kryptowährung ist weitgehend ein Glücksspiel. (Bild: Pixabay/Pixabay-Lizenz)

Der Vorsitzende der US Securities and Exchange Commission (SEC) Gary Gensler hat bemängelt, dass der Handel mit Kryptowährungen nicht genügend reguliert ist. Die SEC ist die US-amerikanische Börsenaufsicht.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  2. Abteilungsleiter Softwareentwicklung (m/w/d)
    ESPERA-Werke GmbH, Duisburg
Detailsuche

"Momentan haben wir keinen ausreichenden Anlegerschutz beim Handel mit Kryptowährungen", beklagt Gensler laut The Verge. "Offen gesagt ist das momentan wie im Wilden Westen." Gensler ist nicht der erste, der den Handel mit Bitcoin, Ether und anderen Kryptowährungen kritisiert.

Bereits im Juni 2021 hatte der Chef der Bank für internationalen Zahlungsausgleich vor Spekulationen mit Bitcoin gewarnt. Augustín Carstens hält den Kryptohandel für eine Blase. "Der Bitcoin ist ein Umweltdesaster. Und der Markt ist leicht zu manipulieren - Bitcoin und andere Kryptowährungen sind anfällig für Betrug." Carstens zufolge muss der Markt reguliert werden. Auch der "Wolf of Wall Street" Jordan Belfort spricht sich für eine Regulierung aus.

SEC will Regulierung ausweiten

Die SEC sollte ihrem Chef Gary Gensler zufolge ihre Möglichkeiten ausweiten, die die Behörde bezüglich der Regulierung von Kryptowährungen hat. Dies soll den Handel und die dazugehörenden Plattformen betreffen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Während Transaktionen mit Bitcoins dank der Blockchain einfach zu verfolgen sind, ist der Handel mit der Kryptowährung weitgehend unreguliert. Für Spekulanten problematisch ist zudem, dass kleinste äußere Einflüsse den Kurs der Währungen stark beeinflussen können. Dazu zählen beispielsweise Äußerungen von Prominenten, wie Tweets von Elon Musk in den vergangenen Monaten immer wieder gezeigt haben.

KRYPTOWÄHRUNGEN - Das 1x1 der Investments in Bitcoin & Altcoins: Wie Sie die Blockchain richtig verstehen lernen, in Kryptowährungen intelligent investieren und maximale Gewinne erzielen

In China ist der Handel mit Kryptowährungen für einheimische Banken mittlerweile verboten. Auch gegen das Mining geht die Volksrepublik hart vor, was ebenfalls zu Kursschwankungen führte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  2. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /