Abo
  • Services:
Anzeige
Nach dem DDoS-Angriff verarbeiten Bitcoin-Börsen wieder Abhebungen.
Nach dem DDoS-Angriff verarbeiten Bitcoin-Börsen wieder Abhebungen. (Bild: Bitcoin)

Bitcoin: Bitstamp zahlt wieder aus, Mtgox noch nicht

Die Bitcoin-Börse Bitstamp hat begonnen, ausstehende Transaktionen wieder abzuarbeiten. Allerdings warten Mtgox-Kunden Bitcoin-Nutzer immer noch seit Monaten darauf, dass ihre Abhebungen bearbeitet werden.

Anzeige

Nach dem massiven DDoS-Angriff auf Mtgox und Bitstamp hat zumindest die Bitcoin-Börse Bitstamp damit begonnen, Auszahlungen wieder abzuarbeiten. Bitstamp hatte bereits am Samstag, dem 15. Februar 2014 mitgeteilt, dass seine automatisierten Dienste wieder vollkommen hergestellt seien. Mtgox hatte gleichzeitig nochmals ein sechsstündiges Auszahlungsmoratorium verhängt. Dessen Entwickler arbeiten derzeit mit den Kernentwicklern von Bitcoin zusammen, um Transaktionsfehler langfristig zu beheben. Einer Umfrage zufolge warten einige Mtgox-Kunden seit Monaten auf ihre Abhebungen.

Die beiden Bitcoin-Börsen hatten Ende vergangener Woche sämtliche Transaktionen ausgesetzt, nachdem bekanntgeworden war, dass manipulierbare Transaktions-IDs zu Fehlern bei der Verarbeitung von Auszahlungen führten. Unbekannte Angreifer hatte die Schwachstelle genutzt, um massenweise fehlerhafte Abhebungsanfragen an die Bitcoin-Börsen zu senden.

Fehlerbehebung

Langfristig muss der Fehler aber auch im Bitcoin-Protokoll behoben werden. Dazu arbeiten Bitcoin-Kernentwickler mit den Börsen zusammen. Zunächst sollen Bitcoin-Knoten keine ungültigen Signaturen mehr weiterleiten und später auch im Blockchain nicht mehr akzeptiert werden. Eine Referenzimplementation solle bereits im Laufe dieser Woche getestet werden, sagte der leitende Bitcoin-Entwickler Gavin Andresen dem Wall Street Journal.

Eine Umfrage bei Mtgox-Kunden habe ergeben, dass der Transaktionsfehler bereits seit Monaten für ausbleibende Abhebungen gesorgt habe, schreibt Coindesk. Bereits Anfang Februar 2014 warteten mehr als zwei Drittel der Mtgox-Benutzer auf Auszahlungen, obwohl ihre Transaktionen ordnungsgemäß registriert waren.

Nachtrag vom 20. Februar 2014, 11:30 Uhr

Entgegen ersten Berichten hat Mtgox immer noch keine Auszahlungen vorgenommen. Wir haben den Text entsprechend angepasst.


eye home zur Startseite
Husten 17. Feb 2014

da hat er recht, könnte auch hinhalteblabla sein.

Fenix.de 17. Feb 2014

Zumal gemunkelt wird MtGox sei insolvent und deswegen versucht die Preis zu drücken um...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Re: Und was macht die Boulevardpresse draus?

    Vögelchen | 04:44

  2. Re: "Obi-Wan Kenobi, ihr seid meine letzte Hoffnung!"

    Prinzeumel | 04:38

  3. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Prinzeumel | 04:30

  4. Re: Die Entwicklung ist doch abzusehen...

    LinuxMcBook | 04:19

  5. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    FattyPatty | 03:18


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel