Abo
  • Services:

Bitcoin: Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

Der ehemalige Chef der insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox ist von der japanischen Polizei verhaftet worden. Er soll die Computersysteme manipuliert haben, um sich 1 Million US-Dollar zu überweisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der ehemalige Chef der Bitcoin-Börse Mt. Gox ist in Japan von der Polizei verhaftet worden.
Der ehemalige Chef der Bitcoin-Börse Mt. Gox ist in Japan von der Polizei verhaftet worden. (Bild: JIJI PRESS/AFP/Getty Images)

Vor wenigen Stunden wurde der Gründer und ehemalige Chef der inzwischen insolventen Bitcoin-Börse Mt. Gox in Tokio von der japanischen Polizei abgeführt. Mark Karpelès wird die Manipulation der Computersysteme vorgeworfen. Er soll sich selbst 1 Million US-Dollar auf sein Konto bei Mt. Gox überwiesen haben. Laut japanischen Behörden sollen die angeblich von Hackern gestohlenen Bitcoins gar nicht existiert haben, berichtet das Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock

Eine offizielle Anklage gegen Karpelès liege noch nicht vor, heißt es in dem Bericht der US-Finanzzeitung. Er habe bereits am Freitagabend von seiner bevorstehenden Verhaftung erfahren. Gegenüber dem Wall Street Journal beteuerte Karpelès noch am Abend seine Unschuld. Er werde sämtliche Anschuldigungen gegen ihn zurückweisen. Ob es einen Zusammenhang zwischen den verschwundenen Bitcoins und der 1 Million US-Dollar gibt, ist wohl noch unklar.

Hackerangriffe, Transaktionsfehler oder DDoS-Angriffe?

Seit der Insolvenz der Bitcoin-Börse im Februar 2014 ermittelt die japanischen Polizei in dem Fall. Im Februar 2014 schloss die Bitcoin-Börse abrupt. Seitdem warten mehr als 127.000 Kunden von Mt. Gox auf die Rückzahlungen ihrer Investitionen.

Wegen anhaltender DDoS-Angriffe und einem Transkationsfehler im Bitcoin-Protokoll habe Mt. Gox 750.000 Bitcoins seiner Kunden und 100.000 seiner eigenen Bitcoins verloren, so die offizielle Mitteilung. Später sollen 200.000 Bitcoins wieder aufgetaucht sein. Laut Karpelès waren Hacker für den Einbruch und den Verlust der Bitcoins verantwortlich. Die Sicherheitssysteme der Börse seien nur unzureichend gewesen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. 58,99€
  3. 199€ + Versand

gaym0r 03. Aug 2015

Hä? Meinst du das ernst?

Strongground 03. Aug 2015

Wieder was gelernt. Auf jeden Fall nicht "Juan". : P

TC 02. Aug 2015

Im Knast gibt's kein Starbucks...

unknown75 02. Aug 2015

https://www.youtube.com/watch?v=cKKHSAE1gIs


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

      •  /