Abo
  • Services:

Spaltung des Systems

Ein zentraler Aspekt des Block-Chain-Systems ist es, dass sich alle Teilnehmer einig sind, was ein gültiger Block ist. Daraus können sich Probleme ergeben. So ist es etwa möglich, dass in neueren Versionen der Bitcoin-Software neue Features eingebaut werden. Alte Clients akzeptieren dann neuere Blöcke nicht mehr. Solange die Mehrzahl der Nutzer auf die neue Version umsteigt, macht das nicht viel aus, denn diese setzt sich durch die überlegene Rechenleistung praktisch automatisch durch.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Fürth, Zirndorf bei Nürnberg
  2. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Langen

Bitcoin ist freie Software, insofern ist es jedem möglich und erlaubt, eine eigene angepasste Bitcoin-Software zu erstellen. Auch ist es vorstellbar, dass jemand eine eigene Bitcoin-Software schreibt. Das ist an sich kein Problem, solange sich alle unterschiedlichen Bitcoin-Implementierungen über das Protokoll einig sind. Größere Probleme könnten sich aber ergeben, wenn es Streit in der Bitcoin-Community über neue Funktionen gibt.

Angenommen, die originale Bitcoin-Software implementiert eine neue Funktion. Das könnte etwas Einfaches wie etwa ein neuer Hash-Algorithmus sein, aber auch grundlegende Änderungen, etwa die Einführung einer Protokollerweiterung für anonyme Transaktionen oder gar die Aufhebung der Geldmengenbeschränkung. Viele Nutzer würden vermutlich eine solche Änderung ablehnen und weiterhin entweder eine alte Softwareversion oder eine alternative Bitcoin-Software einsetzen.

Einen ähnlichen Fall gab es bereits. Im März spaltete sich die Block Chain kurzzeitig auf, da Teile des Netzwerks eine Funktion der Version 0.8 nutzten, viele Anwender aber noch mit der älteren Softwareversion 0.7 unterwegs waren. Das war lediglich ein technisch ungeplanter Fehler, eine dauerhafte Spaltung konnte damals verhindert werden.

Was in einem Streitfall zwischen verschiedenen Bitcoin-Clients passieren würde, ist schwer vorherzusagen. Technisch würde sich dann die Block Chain aufspalten und unterschiedliche Nutzer würden unterschiedliche Varianten der Block Chain als aktuell gültige akzeptieren. Die Auswirkungen auf den Geldwert wären vermutlich chaotisch, denn ab dann wäre unklar, was eine "echte" Bitcoin ist.

 Mining mit der GPU
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Tac 30. Mai 2013

Im Rahmen eines akademischen Kurses über Bitcoin an der WWU Münster entstand die Umfrage...

VeldSpar 28. Mai 2013

es wäre dazu noch zu erwähnen dass das was im Artikel steht hier nur teilweise korrekt...

DrWatson 28. Mai 2013

Es muss lediglich die Annahme geben, dass überhaupt jemand bereit ist, dafür einen...

Jojo7777 28. Mai 2013

taugenichtsen? schönes menschenbild.


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /