Abo
  • Services:

Kryptowährungen: Fidor will Bitcoin-Bank gründen

Eine Bank für Bitcoin und andere Kryptowährungen plant die Münchner Direktbank Fidor. Die Bitcoin-Plattform Kraken soll einer der Partner werden. Die Bank soll Fidors offene Handelsplattform FidorOS nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Zusammen mit der Bitcoin-Börse Kraken will Fidor eine Bank für Kryptowährungen gründen.
Zusammen mit der Bitcoin-Börse Kraken will Fidor eine Bank für Kryptowährungen gründen. (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Nach den Plänen der Direktbank Fidor und der Bitcoin-Plattform Kraken soll es künftig eine gemeinsame Bank geben, die Kryptowährungen wie Bitcoin unterstützt. Bankdienstleistungen mit virtuellen Währungen dürfen laut der Bankenaufsicht Bafin in Deutschland nur von einer regulierten Bank angeboten werden. Zusammen mit Kraken, einer US-Handelsplattform für virtuelle Währungen, wolle die Direktbank aus München solche Dienste anbieten, berichtet die Webseite Btc-Echo.de. Dazu steuert Fidor seine offene Softwareplattform FidorOS bei.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Clariant SE, Sulzbach (Taunus)

"Wir hoffen, dass die Öffnung der Initiative und die Ausweitung der vertrauensvollen Partnerschaften mit neuen Unternehmen der Branche einen Schub geben werden - so dass auch Regulierungsbehörden sich mehr an das Thema herantrauen und andere Banken ebenfalls abtauen", sagte Matthias Kröner von Fidor.

Partner gesucht

Die geplante Bank soll Produkte und Dienstleistungen für virtuelle Währungen bündeln. Dazu will die Bank nicht nur ihre Softwareplattform mit ihren Bankdienstleistungen, sondern auch ihre Finanzmarktexpertise einbringen. Außerdem will Fidor für die Finanzkontrolle verantwortlich sein. Kraken soll seine Erfahrungen im Handel mit Kryptowährungen sowie seine technische Expertise mit den P2P-Netzwerken, die bei virtuellen Währungen zum Einsatz kommen, einbringen. "Die Überzeugung, sich verstärkt um alternative Währungssysteme wie Bitcoins kümmern zu müssen sowie das Gespräch mit unseren bestehenden Partnern und potenziellen neuen Partnern, ermutigen uns zu diesem Schritt", sagte Kröner.

Unter Cryptocurrency-Bank sucht die Initiative noch weitere Partner, die später als Anteilseigner an dem neu zu gründenden Unternehmen teilhaben sollen.

Fidor bietet seinen Dienst ausschließlich online an. Bereits im Juli 2013 ging Fidor eine Kooperation mit der Bitcoin-Börse Bitcoin.de ein. Den Kunden dort ermöglichte die Bank, über ein kostenloses Fidorpay-Girokonto Bitcoins auf Bitcoin.de zu handeln. Außerdem übernahm Fidor die Haftung für die neuen Kunden. Erst kürzlich wurde die Direktbank Opfer eines erpresserischen DDoS-Angriffs.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 1,99€

pu_king81 05. Nov 2014

Das muss Sarkasmus gewesen sein ... denn ich bin mir vollkommen sicher, dass die keine...

Bill Carson 05. Nov 2014

Womöglich in der Blockchain?

caso 05. Nov 2014

Genauso wie bei Bargeld oder Gold.

Nec 05. Nov 2014

Du müsstest die 500¤ zu deinem Einkommen dazurechnen und mit deinem persönlichen...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
    Elektroroller-Verleih Coup
    Zum Laden in den Keller gehen

    Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
    2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
    3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
    Shadow of the Tomb Raider im Test
    Lara und die Apokalypse Lau

    Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
    2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
    3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

      •  /