• IT-Karriere:
  • Services:

Bitcoin Classic: Die Blockchain wächst wieder

Die Blockchain-Technik hinter Bitcoin bekommt ein Update. Weil immer mehr Transaktionen in die Blockchain geschrieben werden, wurde der Platz in den bisherigen Blöcken knapp. Deswegen gibt es jetzt mehr Platz - aber auch Kritik.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Größe der Blockchain wächst - damit mehr Transaktionsinformationen gespeichert werden können.
Die Größe der Blockchain wächst - damit mehr Transaktionsinformationen gespeichert werden können. (Bild: Bitcoin Classic)

Mit Bitcoin Classic gibt es einen neuen Hard-Fork der Bitcoin zugrunde liegenden Blockchain-Technologie. Ziel des Forks ist es, Blöcke mit einer Größe von zunächst 2 Mbyte zu ermöglichen. Später sollen eventuell auch 8 Mbyte oder sogar mehr möglich sein. Zur Zeit beträgt die maximale Blockgröße 1 Mbyte.

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. Gebrüder Lödige Maschinenbau GmbH, Paderborn

Die größeren Blöcke sollen es ermöglichen, größere Mengen von Transaktionsinformationen zu speichern. Die neuen Regeln wurden auf der Bitcoin-Classic-Webseite von den Bitcoin-Entwicklern verabschiedet und von verschiedenen Mining-Anbietern wie Genesis Mining, Marshall Long und Bitmain unterstützt. Auch die Bitcoin-Tauschbörsen Coinbase, OKCoin und andere unterstützen das Blockchain-Update.

Kritiker der neuen Regelung fürchten, dass es durch die vergrößerten Blöcke weniger attraktiv würde, eigene Nodes zu betreiben. Die dezentrale Struktur von Bitcoin könne Schaden nehmen, wenn nur noch wenige große Anbieter entsprechende Nodes zur Verfügung stellten. Außerdem gibt es Bedenken, dass größere Blöcke zu Angriffen auf die Infrastruktur führen könnten, wie dies in der Anfangsphase von Bitcoin der Fall war, als die Blöcke noch 36 Mbyte groß waren. Die großen Blöcke sollen vor allem zu Denial-of-Service-Angriffen geführt haben.

Seit der Einführung der neuen Blockgröße im Jahr 2010 ist die durchschnittliche Größe pro Block kontinuierlich angestiegen. Waren die Blöcke im Jahr 2013 nur rund 125 Kbyte groß, betrug die mittlere Größe im Jahr 2015 schon 425 Kbyte. Einige Blöcke waren der maximalen Größe aber schon sehr nahe, es gibt auch Berichte über Transaktionen, die auf Grund von Kapazitätsengpässen nur mit Verzögerung durchgeführt werden konnten. Weil das Blockchain-Update ein Hard-Fork ist, können nicht-upgedatete Nodes die neuen Blöcke nicht mehr validieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)

chefin 15. Jan 2016

Du hast das Wesen einer Blockchain nicht verstanden. Bitcoins existieren nicht. Es gibt...

JouMxyzptlk 14. Jan 2016

Ou, etwas wenig Phantasie... Ersetze in dem video "Moneymarket mutual fund" durch...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

    •  /