Abo
  • Services:
Anzeige
Nicehash wurde gehackt.
Nicehash wurde gehackt. (Bild: Nicehash)

Kryptowährung: 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Nicehash wurde gehackt.
Nicehash wurde gehackt. (Bild: Nicehash)

Es soll ein "hochprofessioneller Angriff mit fortgeschrittenem Social Engineering" gewesen sein: Der Handelsplattform Nicehash wurden Bitcoin im Wert von knapp 64 Millionen US-Dollar gestohlen. Nutzer sollen ihre Passwörter ändern.

Dem Kryptowährungsmarktplatz Nicehash ist nach eigenen Angaben eine Wallet mit rund 64 Millionen US-Dollar in Bitcoin abhandengekommen. Nach Angaben des Unternehmens sei ein "hochprofessioneller Angriff mit fortgeschrittenem Social Engineering" erfolgt und eine Wallet mit 4.700 Bitcoin gestohlen worden.

Anzeige

Die in Slowenien beheimatete Börse arbeitet nach eigenen Angaben bereits mit den lokalen Strafverfolgungsbehörden zusammen, um den Einbruch zu untersuchen. Bei Nicehash können interessierte Nutzer Rechenzeit auf ihrem Computer gegen Bitcoin tauschen, ohne selbst ins Mining einzusteigen.

Nutzer sollen ihre Passwörter ändern

Der Betrieb der Plattform wurde für die Untersuchungen zunächst für rund 24 Stunden eingestellt. Auf der Webseite hieß es: "Wir verstehen, dass du viele Fragen haben wirst, und wir bitten um etwas Geduld, während wir den Vorgang untersuchen und angemessene Lösungen für die Zukunft der Plattform suchen." Nicehash empfiehlt allen Nutzern schon jetzt, die Passwörter zu ändern. Wurde ein Passwort mehrfach verwendet, sollte es auf allen Accounts ersetzt werden - am besten durch ein Zufallspasswort. Die Seite ist noch immer offline - und das Team will den Dienst mit verbesserter Sicherheit zu einem späteren Termin wieder starten.

Nach einem Kurs unter 1.000 Euro am Jahresanfang notierte Bitcoin zunächst bei über 13.000 US-Dollar. Die Schwankungen sind jedoch enorm, Experten warnen davor, Bitcoin als langfristige Geldanlage zu nutzen. Immer wieder sind Bitcoin-Tauschbörsen Ziel von Angriffen. Der enorme Wertzuwachs der Kryptowährung in den vergangenen Monaten macht diese zu einem noch attraktiveren Ziel für Kriminelle. Spektakulär war vor allem der Einbruch in die Börse Mt. Gox. Immer wieder wird auch spekuliert, dass Einbrüche in verschiedene Börsen vorgetäuscht werden und in echt einen Exit-Scam darstellen.


eye home zur Startseite
Apfelbrot 09. Dez 2017

Noch nie im Leben etwas von "it's better to be safe than sorry" gehört? Nicht dazu zu...

Themenstart

matzems 08. Dez 2017

Das ist der Grund weshalb ich bisher nicht in bitcoin investiert habe (leider ;-( ). Die...

Themenstart

NopeNopeNope 08. Dez 2017

Wenn wir davon ausgehen, dass sie bestohlen worden sind: Was ist der Strafbestand...

Themenstart

DetlevCM 07. Dez 2017

Auf Englisch würde man eher "whether it really happened" schreiben...

Themenstart

chapchap 07. Dez 2017

Nicehash verkauft Rechnerleistung der User und bezahlt diese in Bitcoin. Diese Bitcoins...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Media Carrier GmbH, München
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. 25,99€
  3. 499,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 12:58

  2. Re: 16-18km am Tag

    Infinity2017 | 12:57

  3. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Sandeeh | 12:57

  4. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    delphi | 12:55

  5. Re: Dann mal nicht von der Telekom überbauen lassen

    Infinity2017 | 12:53


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel