Abo
  • Services:

Bitalino vs. OpenEEG

Der Bitalino ist nicht das erste Projekt, das zu vertretbaren Preisen Biosignale erfassen will. Das OpenEEG-Projekt versucht, eine offene Plattform zu etablieren, um Gehirnströme zu erfassen und für Steuerungsaufgaben einzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin

Silva bezeichnet OpenEEG als eine Inspiration für den Bitalino. Die verfügbare OpenEEG-Hardware entspreche aber "nicht mehr dem Stand der Technik" und richte sich zu sehr an "Hardcore"-Anwender.

Den Computer überflüssig machen

Derzeit ist noch ein Computer oder ein Smartphone nötig, um die Drohne zu steuern. Das liege aber allein daran, dass die jetzige Bitalino-Elektronik noch nicht mit einem WLAN verbunden werden könne. Silva plant, dafür entweder eine Mikrocontroller-basierte UART-zu-Wifi-Lösung zu nutzen oder einen Raspberry Pi mit einem WLAN-Stick.

Fühlen statt sehen

Wird heute von Körper- und Gestensteuerung gesprochen, denken viele eher an Kinect und Leap Motion als an Wiimote und Power Glove. Zugegeben: Die Wiimote ist nicht für alle Steuerungsaufgaben intuitiv zu verwenden und der Power Glove versprach viel, konnte davon aber wenig halten und war eher unbequem. Dabei benötigt die direkte Auswertung von Biosignalen deutlich weniger Rechenpower als Bilderkennungssysteme. In den Zeiten von Wearables und körpernaher Elektronik eröffnen EMG, ECG und EDA-Sensoren aussichtsreiche Möglichkeiten.

 Starten ohne Training
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

globalistik 22. Jun 2014

Ich schreib euch sowas, möchte aber als gegenleistung die festanstellung^^

Cyrano_B 20. Jun 2014

volle Zustimmung! Beides hervorragende Bücher über das was möglich ist und vielleicht...

nudel 20. Jun 2014

Entsprechend fehlt natürlich auch eine Antwort von Golem....

Yes!Yes!Yes! 20. Jun 2014

Wo genau steuern die denn Drohnen? Muss mir in den Filmen entgangen sein. Falls...

Dwalinn 18. Jun 2014

Steht auch im Artikel.^^


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /