Abo
  • Services:
Anzeige
AR.Drohne mit Steuerhandschuh
AR.Drohne mit Steuerhandschuh (Bild: Hugo Silva)

Sensordaten entrauschen

Mehr Nachdenken habe die Verarbeitung der Sensorendaten erfordert. Kaum ein Mensch könne seinen Arm absolut ruhig halten, und auch die Sensoren selbst könnten ein gewisses Signalrauschen produzieren. Würde das Signal nicht geglättet, dann würde die Drohne unruhig zittern. Zum Glätten wird der gleitende Mittelwert über einen bestimmten Zeitraum ermittelt, laut Silva eine "einfache, aber wirkungsvolle Methode".

Anzeige

Insgesamt will er nur acht bis zehn Stunden für die gesamte Programmierung gebraucht haben. Den Quellcode, nicht nur für die Sensor-Entrauschung, sondern für das gesamte Projekt, will Silva demnächst öffentlich publizieren.

Den Menschen komfortabel verdrahten

Interessant ist das Design des Handschuhs. Es handelt sich eher um ein Armband, das an der Hand und am Handgelenk fixiert wird, damit es nicht verrutschen kann, und das im Rahmen des ICT4Depression-Projektes entwickelt wurde.

  • Drohne und Steuerungshandschuh (Foto: Hugo Silva)
  • Der Handschuh von der Innenseite, die kleinen Metallplättchen sind EMG-Sensoren (Foto: Hugo Silva)
  • Das Design des Handschuhs gewährleistet sicheren Halt und gute Bewegungsfreiheit. (Foto: Hugo Silva)
  • Ein früher Entwurf als reines Armband ... (Foto: Hugo Silva)
  • ..., bei dem die Gel-Elektroden noch an der Hand befestigt werden mussten. (Foto: Hugo Silva)
Ein früher Entwurf als reines Armband ... (Foto: Hugo Silva)

Für das Projekt wurde eine Möglichkeit gesucht, kontinuierlich medizinische Daten zu erheben, ohne den Träger in seinem Alltag einzuschränken. Durch das Design bleiben die Sensoren an den Messpunkten, der Arm und die Hand können aber frei bewegt werden. Da die verarbeitende Elektronik sich ebenfalls im Handschuh befindet, ist keine störende Verkabelung mit einer externen Box notwendig.

Laut Silva waren frühe Entwürfe - damals handelte es sich noch nicht um einen Handschuh, sondern um ein reines Armband - noch deutlich unpraktischer. Silva verwendete noch gegelte Elektroden, die jedes Mal an der richtigen Stelle angebracht werden mussten, und lose geführte Kabel. Erst mit "trockenen" EMG-Elektroden wurde ein deutlicher Gewinn an Benutzerfreundlichkeit erreicht.

 Bitalino: Drohnen steuern wie ein JediStarten ohne Training 

eye home zur Startseite
globalistik 22. Jun 2014

Ich schreib euch sowas, möchte aber als gegenleistung die festanstellung^^

Cyrano_B 20. Jun 2014

volle Zustimmung! Beides hervorragende Bücher über das was möglich ist und vielleicht...

nudel 20. Jun 2014

Entsprechend fehlt natürlich auch eine Antwort von Golem....

Yes!Yes!Yes! 20. Jun 2014

Wo genau steuern die denn Drohnen? Muss mir in den Filmen entgangen sein. Falls...

Dwalinn 18. Jun 2014

Steht auch im Artikel.^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Comline AG, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,79€
  2. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

  1. Re: Hier weden Themen vermischt

    decaflon | 01:03

  2. Re: GIF

    AliKarimi2 | 01:01

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    plutoniumsulfat | 00:59

  4. Re: Stickoxide....

    Sharra | 00:58

  5. Heuchelei

    MoonShade | 00:43


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel