Bis zu 200 kW Ladeleistung: Rivian will Ladenetz im Tesla-Stil aufbauen

Elektroauto-Hersteller Rivian will es Tesla gleichtun und ein Ladenetz aufbauen, das exklusiv von den eigenen Elektroautos genutzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Rivian R1S
Rivian R1S (Bild: Rivian)

Tesla als Vorbild: Das US-Startup Rivian plant ein eigenes Ladenetzwerk für seine Elektrofahrzeuge, das aus Schnellladesäulen mit 200 Kilowatt (kW) Ladeleistung bestehen soll. Es wird ergänzt durch Wechselstrom-Ladesäulen, die bei längeren Aufenthalten genutzt werden können, um die Akkus der Fahrzeuge wieder zu laden. Damit orientiert sich Rivian an Teslas Netz von Super- und Destination Chargern. Zunächst wird das Rivian Adventure Network in den USA und Kanada gebaut.

  • Rivian R1T (Bild: Rivian)
  • Rivian R1S (Bild: Rivian)
  • Rivian R1T (Bild: Rivian)
Rivian R1S (Bild: Rivian)
Stellenmarkt
  1. Data Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  2. Mitarbeiter IT Onsite Support (m/w/d) Schwerpunkt Logistik & Spedition
    Emons Spedition GmbH, Hallbergmoos
Detailsuche

Das Netzwerk wird Exklusivcharakter haben, Elektrofahrzeuge anderer Hersteller sollen an den Säulen nicht laden können. Bis Ende 2023 sollen es 3.500 Ladepunkte mit Gleichstromsystemen an 600 Standorten sein. Zunächst soll die Ladeleistung bei 200 kW liegen, später bei 300 kW. Die Wechselstromlader werden als Rivian Waypoints bezeichnet, wobei davon bis Ende 2023 etwa 10.000 Stück aufgebaut sein sollen. In den staatlichen Parks in Colorado sollen die ersten an den Parkplätzen entstehen. Geladen wird, während die Besitzer ihrem Freizeitvergnügen nachgehen. Was das Laden kosten wird, ist nicht bekannt.

Zwei Fahrzeuge im Sortiment

Rivian plant zunächst zwei Fahrzeuge. Der R1T ist ein elektrischer Pick-up, der R1S hat eine größere Passagierkabine. Die Elektrogeländefahrzeuge passen preislich ins Luxussegment, sollen jedoch robust und gut im Gelände sein. Die Preise starten bei 70.000 US-Dollar und reichen bis zu 77.500 US-Dollar. Wie üblich werden die Preise in den USA netto angegeben - ein Umrechnen zum Wechselkurs ist also nicht sinnvoll. Alle Fahrzeuge sollen mehr als 300 Meilen (480 km) mit einer Akkuladung fahren können. Die beiden Fahrzeuge sollen etwa Mitte 2021 ausgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schueppi 22. Mär 2021

Verstehe den Einwand zu meinem Post nicht. Es steht nichts von Tesla. Es steht nicht...

jpk1337 22. Mär 2021

Das macht ihr doch sonst auch so gerne und hier wärs tatsächlich mal angebracht. Sonst...

bofhl 22. Mär 2021

Versuchen darfst du das ruhig - nur funktioniert es nicht! Ohne das Teslas Fahrzeugsystem...

bofhl 22. Mär 2021

Wesentlich sinnvoller aber nur für Besitzer andere Fahrzeuge - ist eben wie mit Tesla...

Denni 22. Mär 2021

muss man nicht verstehen..



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /