• IT-Karriere:
  • Services:

Bis zu 2 GByte/s: Asmedia zeigt USB-3.2-Gen2x2-Controller im Betrieb

Mit zwei Asmedia-Chips können externe NVMe-SSDs dank USB 3.2 Gen2x2 künftig eine Geschwindigkeit von bis zu 20 GBit/s erreichen. Erste Notebooks und Mainboards mit entsprechend angebundenen USB-C-Ports sollen noch 2019 erscheinen, offen bleibt wann Client-Geräte verfügbar sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Asmedias Host-Controller namens ASM3242
Asmedias Host-Controller namens ASM3242 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Auf USB 3.1 Gen2 und damit genauer gesagt USB 3.2 Gen2 folgt ... genau, USB 3.2 Gen2x2: Die wenig verständlich benannte Schnittstelle soll innerhalb der nächsten Monate zum Standard in teureren Ultrabooks und bei PC-Mainboards werden. Hierzu setzen Hersteller auf den ASM3242-Host-Controller von Asmedia. Als Bridge-Chip von USB auf NVMe wird der ASM2364 verwendet. So sind externe SSDs möglich, die eine sequenzielle Datenrate von 20 GBit/s respektive 2 GByte/s erreichen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen

Intern wird der ASM3242 an vier PCIe-Gen3-Lanes angebunden, andernfalls wäre die besagte Geschwindigkeit nicht umsetzbar. AMDs und Intels Controller-Hubs, einst als Chipsatz bezeichnet, haben mehr als genug Lanes für solche Asmedia-Chips. Es obliegt daher den Partnern, ob und wie viele ASM3242 auf einer Platine verbaut werden. Für USB 3.2 Gen2x2 ist auf Host- und Client-Seite zwingend ein USB-C-Anschluss notwendig, da bei USB-A nicht genügend Highspeed-Bahnen in den Steckern und Kabeln vorhanden sind.

Bis Mainboards mit dem ASM3242 für USB 3.2 Gen2x2 erscheinen, wird es noch einige Monate dauern. Bereits am Markt etabliert sind externe SSD-Gehäuse für USB 3.2 Gen2 und somit 1 GByte/s: Modelle von allerhand chinesischen Herstellern verwenden hierzu die Asmedia-Controller ASM2362 und ASM2806, diese hängen ergo an zwei PCIe-Gen3-Lanes.

  • Asmedias Bridge-Chip ASM2364 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asmedias Host-Controller ASM3242 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Demo von USB-3.2 2x2 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Asmedias Bridge-Chip ASM2364 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Schnelle SSDs wie eine Samsung 970 Pro Evo oder WD Black SN750 werden zumindest bei sequenzieller Datenübertragung ausgebremst. Sinnvoller sind daher Modelle wie Crucials P1 oder Intels 660p, bei wahlfreien Zugriffen limitiert der Controller und nicht das Interface.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ursprüngliche BezeichnungVorherige BezeichnungAktuelle BezeichnungGeschwindigkeitStecker
USB 3.0USB 3.1 Gen1USB 3.2 Gen15 GBit/sType A+C
USB 3.1USB 3.1 Gen2USB 3.2 Gen210 GBit/sType A+C
USB 3.2-USB 3.2 Gen2x220 GBit/sType C
-USB 3.2 Gen2x2USB 4 Gen2x220 GBit/sType C
USB 4-USB 4 Gen3x240 GBit/sType C
USB-Spezifikationen im Überblick


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Lachser 31. Mai 2019

Wenn es so einfach wäre. Nun steht in der Produktbeschreibung jeweils: "mit USB 3.1...

M.P. 31. Mai 2019

Kann ja sein, dass das Heise Board ein frühes Entwicklungsmuster war, wo man vorsorglich...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel


      Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
      Energiewende
      Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

      Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
      Eine Recherche von Hanno Böck

      1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

        •  /