Abo
  • IT-Karriere:

Bioware: Neue Drachenjagd in Dragon Age Inquisition

Ohne großen Vorlauf veröffentlicht Bioware eine direkt in der Kampagne spielbare, umfangreiche Erweiterung für Dragon Age Inquisition. Darin geht es um die Jagd auf einen Drachen und um ein mysteriöses Bergvolk.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Dragon Age Inquisition: Hakkons Fänge
Artwork von Dragon Age Inquisition: Hakkons Fänge (Bild: Bioware)

Erst kam die Ankündigung eines Ankündigungstrailers, und dann erscheint die anzukündigende Erweiterung plötzlich einfach so: Beim Start der ersten größeren Erweiterung für Dragon Age Inquisition ist offenbar ein bisschen was schief gelaufen. Immerhin ist das rund 15 Euro und 1,5 GByte große Add-on mit den Namen Hakkons Fänge jetzt für die Xbox One erhältlich.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach

Die PC-Fassung soll laut Bioware eigentlich gleichzeitig folgen, ist aber zumindest im deutschen Origin bislang unauffindbar. Die Version für die Playstation 4 soll später erscheinen - wann genau, ist nicht bekannt.

Inhaltlich geht es laut Hersteller um das "Schicksal des letzten Inquisitors und des mächtigen Drachen, den er gejagt hatte". Spieler suchen in der Wildnis der südlichen Berge von Thedas und stoßen dort auf das Jägervolk der Avvar sowie eine alte Festung mit einem Geheimnis.

Das Ganze ist innerhalb der Kampagne von Inquisition spielbar und bietet besonders starke Waffen und Rüstungen - und als besondere Herausforderung wohl sogar einen leibhaftigen Kriegsgott als Gegner. Bislang gibt es übrigens noch keinen Trailer, der das alles mal zeigt. Das Video ist ja bislang nur angekündigt.

Nachtrag vom 24. März 2015, 17:10 Uhr

Wir haben die News um den frisch von Bioware veröffentlichten Trailer der Erweiterung ergänzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B vorgestellt

Nicht jedem dürften die Änderungen gefallen: Denn zwangsläufig wird auch neues Zubehör fällig.

Raspberry Pi 4B vorgestellt Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


      •  /