Abo
  • Services:
Anzeige
Roboterlibelle Bionicopter: Steuerung per Smartphone
Roboterlibelle Bionicopter: Steuerung per Smartphone (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Vorbild Natur

Das auf Automation spezialisierte Unternehmen Festo stellt seit mehreren Jahren auf der Hannover Messe einen Technologiedemonstrator vor, der im Rahmen des Bionic Learning Networks entwickelt wird. Im vergangenen Jahr etwa schwebte ein Würfelgürtel über dem Stand der Schwaben, der sich in der Luft fortbewegte, indem er sich umstülpte. Mit Smart Inversion will Festo eine neue Bewegungsform in industriellen Prozessen einsetzen.

Anzeige

Bei der Vorstellung schrieb Festo zusammen mit dem Rat für Formgebung einen Wettbewerb aus, in dessen Rahmen Ingenieurs- und Designstudenten industrielle Anwendungen entwickeln sollten. Auf der diesjährigen Hannover Messe wurden die Sieger gekürt: Den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis gewann die Verpackungsmaschine Hochdrei, die drei Studenten der Hochschule Magdeburg-Stendal entwickelten. Hochdrei verpackt mittels Inversion Gummibärchen gleichzeitig in drei Folienstränge.

Vogelroboter

2011 zeigte Festo einen Roboter nach dem Vorbild einer Möwe mit einer Spannweite von zwei Metern. Um den Smart Bird zu bauen, hatten die Entwickler den Vogelflug entschlüsselt. 2010 blieb die Bionik auf dem Boden: Der bionische Handling-Assistent war ein pneumatisch betriebener Roboterarm nach dem Vorbild eines Elefantenrüssels.

Ziel des Bionic Learning Networks ist es, effiziente technische Systeme nach dem Beispiel der Natur zu entwickeln. Allerdings geht es Festo - wie das Unternehmen unumwunden zugibt - auch darum, mit Bionik Aufmerksamkeit zu erzeugen. An dem Bionic Learning Network sind neben Festo noch weitere Unternehmen und mehrere deutsche und ausländische Forschungseinrichtungen beteiligt, darunter auch das Massachusetts Institute of Technology.

 Bionicopter: Festo lässt eine künstliche Libelle fliegen

eye home zur Startseite
caddy77 11. Apr 2013

Warum baut ALIGN die besten 3D RC Modellhubschrauber, obwohl sie eigentlich Staubsauger...

dernurbs 10. Apr 2013

War auch meine erster Gedanke: effektive FSB-Breitbandscrambler plätten vermutlich alles...

n3m0 10. Apr 2013

Als (wesentlich einfacheres und günstigeres) Spielzeug ist bereits seit längerer Zeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Springer Nature, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 13,98€ + 5,00€ Versand
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  2. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  3. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  4. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  5. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  6. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  7. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  8. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  9. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode

  10. Owncloud-Fork

    Nextcloud 12 skaliert Global



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: GT 1030 vs Intel HD

    Zazu42 | 17:32

  2. Re: Bitte nicht alles einfach so wegreden

    Onkel Ho | 17:31

  3. Re: Ziemlich viel Geld ...

    ahoihoi | 17:28

  4. Re: Ursache vs Wirkung

    Hotohori | 17:28

  5. Re: "Tablets werden sich auch nicht durchsetzen"

    tonictrinker | 17:27


  1. 16:35

  2. 16:20

  3. 16:00

  4. 15:37

  5. 15:01

  6. 13:34

  7. 13:19

  8. 12:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel